Auswirkungen auf den Gesamtschulbetrieb in Hüllhorst durch Teil-Lockdown
Tag der offenen Tür entfällt

Hüllhorst (WB/kk). Auch wenn die Schulen des Landes im Gegensatz zum ersten Lockdown geöffnet bleiben, bringt der nun für November ausgerufene Teil-Lockdown Veränderungen für den Schulbetrieb mit sich. Insbesondere Bildungsstätten mit einer großen Anzahl von Schülern wie die Gesamtschule Hüllhorst sind erneut mit weiteren Vorsichtsmaßnahmen und auch Absagen von Veranstaltungen konfrontiert.

Mittwoch, 04.11.2020, 01:00 Uhr aktualisiert: 04.11.2020, 02:00 Uhr
Schulleiter Jörg Rümpel musste coronabedingt Veranstaltungen wie den Tag der offenen Tür absagen. Foto: Niemeyer/Archiv

Schulleiter Jörg Rümpel hat Schülern, Eltern und Lehrern am Montag mitgeteilt, „dass die durch die aktualisierte Corona-Schutzverordnung für NRW erwirkten weitergehenden Einschränkungen des öffentlichen Lebens nicht ohne Auswirkungen auf das Schulleben an unserer Schule bleiben“. Es gelte die Vorgabe, nicht notwendige Kontakte zu vermeiden, gleichwohl den Schulunterricht und die pädagogische Arbeit so weit wie möglich aufrecht zu erhalten.

Rümpel benennt Konsequenzen für Unterrichte und außerunterrichtliche Veranstaltungen: Der Beratungstag am Montag, 9. November, wird stattfinden. Nach Anmeldung und Terminbestätigung könnten Gespräche mit den Klassenleitungen wahrgenommen werden. Telefonische oder digitale Beratungsmöglichkeiten werden am Dienstag, 10. November, von 14 bis 17 Uhr bei den Fachlehrern angeboten. Anmeldungen dafür müssen per E-Mail bei den Fachlehrkräften bis Montagabend um 20 Uhr vorliegen.

Schwimmen nur für fünften Jahrgang

Auf das Frühjahr nächsten Jahres wird das berufsorientierende Praktikum des neunten Jahrgangs verschoben, das am 9. November beginnen sollte. Nach Angaben von Jörg Rümpel seien zu viele Plätze bereits abgesagt worden. Neuer Zeitraum für das Praktikum, allerdings verkürzt auf zwei Wochen, ist vom 7. bis 18. Juni.

Der bereits angekündigte Tag der offenen Tür, der am Samstag, 21. November, ausgerichtet werden sollte, entfällt. Er werde durch Schulführungen nach Anmeldung, persönliche telefonische oder digitale Informationsangebote und Präsentationen auf der Internetseite der Gesamtschule ersetzt, wie der Schulleiter informiert. Mensa, Cafeteria und Bistro könnten geöffnet bleiben und auch der Sportunterricht könne weiterhin wahrgenommen werden, nun auch wieder in den Sporthallen, da dort durch die Gemeinde eine hinreichende Belüftung sichergestellt sei.

Auch Schwimmunterricht bleibe bestehen, allerdings nur bei der AG für den 5. Jahrgang im Lehrschwimmbecken Schnathorst, da das Hallenbad in Lübbecke bis mindestens Ende November geschlossen und somit kein Schwimmen im 6. Jahrgang möglich sei.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7661687?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516043%2F
Coronavirus-Newsblog: Die aktuellen Zahlen aus OWL: 15 neue Todesfälle - Länderübergreifende Demo gegen Corona-Maßnahmen - 13 Millionen Infektionen in den USA
 Die Pandemie und ihre Folgen für Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und die Welt : Coronavirus-Newsblog: Die aktuellen Zahlen aus OWL: 15 neue Todesf...
Nachrichten-Ticker