Volksbank-Prokurist Bernd Kahler in Ruhestand verabschiedet
45 Jahre lang bei der Bank

Hüllhorst (WB). Nach 45 Jahren Volksbank Schnathorst – eine Zahl, die immer seltener wird – ist Prokurist Bernd Kahler von der Volksbank Schnathorst in den Ruhestand verabschiedet worden.

Donnerstag, 03.09.2020, 23:38 Uhr aktualisiert: 03.09.2020, 23:43 Uhr
Bei der Verabschiedung: (von links) Volksbank-Vorstand Detlev Priehs mit Claudia und Bernd Kahler sowie Kollege Frank Rohs.

„Die ausgeprägte soziale Kompetenz und Empathie, gepaart mit der außergewöhnlichen Expertise im Wertpapier- und Aktiengeschäft sowie seinem chancenorientierten Risikobewusstsein, haben Bernd Kahler all die Jahre für seine Kunden und die Volksbank Schnathorst zu einem wertvollen Spezialisten in der Vermögensanlage und für seine Mitarbeiter und Kollegen zu einem geschätzten Vorgesetzten und Coach gemacht. Dafür sind wir als Volksbank Schnathorst sehr dankbar“, sagte Volksbankvorstand Frank Rohs.

Seit 1996 war Bernd Kahler Prokurist der Volksbank Schnathorst, er gehörte seit dieser Zeit der erweiterten Unternehmensführung an und war Berater für den Vorstand und Aufsichtsrat der Bank. Viele in der Außendarstellung der Volksbank bekannten Projekte und Events wurden von Bernd Kahler angeregt und organisiert. Als „Meilensteine“ seien hier die Mitgliederreisen, die Initiierung von Hüllhorst Solar und des Wohnparks Ingelmunster sowie die Gründung des Wertpapierfonds Terra.Point zu nennen, so Rohs.

Team der Vermögensberatung übernimmt

Die vielfältigen Aufgaben von Bernd Kahler wurden auf das Team der Vermögensberatung übertragen, für die Nachfolge ist somit gesorgt. Auch wenn er jetzt in den passiven Teil der Altersteilzeit wechselt, wird er die weitere Entwicklung des Fonds Terra.Point begleiten. „Die Auflegung und das Management des Aktienfonds waren zum Abschluss meiner Bankerzeit noch einmal ein ganz besonderes Highlight“, sagte Bernd Kahler im Rahmen des Abschiedsfrühstücks. Familie Kahler wohnt in Hüllhorst. Reisen mit dem Wohnmobil, Ski- und Radfahren und die Redaktionsarbeit für das „Kiek mal Rin“ werden zukünftig die bevorzugten Beschäftigungen des Ruheständlers sein.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7565966?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516043%2F
Mehrheit der Länder: Hotelübernachtungen über Weihnachten
Es sei nicht kontrollierbar, ob nur Gäste in den Hotels übernachteten, die tatsächlich Verwandte in der Region besuchten, kritisiert Kanzlerin Merkel.
Nachrichten-Ticker