Hüllhorster Wortmann AG stellt 28 neue Auszubildende ein – beispielhafte Quote
Mit 92 Azubis ins neue Lehrjahr

Hüllhorst(WB). Mit insgesamt 92 Azubis in sieben Ausbildungsberufen ist die Wortmann AG ein Unternehmen mit einer deutschlandweit beispielhaften Ausbildungsquote von etwa 20 Prozent. Der IT-Hersteller aus Hüllhorst hat zum 1. August diesen Jahres 28 neue Auszubildende eingestellt.

Freitag, 07.08.2020, 22:00 Uhr
Firmenchef Siegbert Wortmann (vorne Mitte) mit Qualitätsmanager Meik Blase (vorne links) und Ausbildungsleiter Vitali Hermoni (vorne rechts) stehen neben den frischgebackenen Auszubildenden Annika Wiebe, Timo Bredemeier, Gian Luca Kleimann, Marcel Bunge, Christina Siewerdingbeck, Timo Wiebe, Davis Reimche, Christopher Breuer, Esma Kacar, Christian Adler, Daniel Quiring, Alexander Peters, Philipp Kleineberg, Alexander Braun, Luis Janzen, Chantal Reichert, Marvin Jockheck, Markus Teichreb, Julian Rux, Nina Wischmeyer, Robin Bade, Patrizia Penner, Bastian Sudeck, Jan Philipp Warnecke, Tjark Spreen, Dominik Heger, Nils Höner und Oliver Friesen.

„Wir setzen weiterhin auf eine qualitativ hochwertige Ausbildung im eigenen Unternehmen, denn eigene Auszubildende sind ein hohes Kapital. Wir wissen, was unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gelernt haben und müssen uns nicht auf andere verlassen. Wir wollen und werden auch weiterhin unserer gesellschaftlichen Pflicht nachkommen, junge Menschen auszubilden. In unserer 34-jährigen Unternehmensgeschichte haben wir fast alle Auszubildenden mit einer bestandenen Prüfung eingestellt“, sagt Siegbert Wortmann, Unternehmensgründer und Vorstandsvorsitzender der Wortmann AG.

Praktika möglich

Das Unternehmen stellte zum 1. August acht Groß- und Außenhandelskaufleute, sechs IT-System-Elektroniker, vier IT-Systemkaufleute, einen Mediengestalter sowie zwei Fachkräfte für Lagerlogistik, drei Anwendungsentwickler und vier Fachinformatiker ein. Aber das ist laut Firmengründer Siegbert Wortmann noch nicht alles, denn die Wortmann AG gewährt Jugendlichen AUCH stets die Möglichkeit, verschiedene Praktika im Unternehmen durchzuführen.

Außerdem wird neben laufend stattfindenden internen Fortbildungen auch in externe Schulungs- und Entwicklungsmaßnahmen investiert.

„Für unsere Region sehen wir die Ausbildung junger Menschen als einen wichtigen Beitrag unseres Unternehmens an. Mit nahezu 100 Auszubildenden halten wir unseren Ausbildungsstand auf einem hohen Niveau, um auch in Zukunft weiterhin Fach- und Führungskräfte aus den eigenen Reihen rekrutieren zu können sowie Potenziale und berufliche Perspektiven zu schaffen“, so Wortmann weiter.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7525663?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516043%2F
Pieper fällt aus
Arminias Innenverteidiger Amos Pieper fehlt im Spiel am Samstag gegen Mainz.
Nachrichten-Ticker