Einstimmiger Beschluss im Bauausschuss – gut 400.000 Euro Kosten
Zehn Straßen werden erneuert

Hüllhorst (WB). Das Thema „Straßendeckenerneuerungen“ hat in so manchem Jahr schon für kommunalpolitische Debatten gesorgt. Im jüngsten Bau- und Umweltausschuss, der nach längerer nicht coronabedingter Sitzungspause am Mittwochabend in der Ilex-Halle tagte – der Veranstaltungsort war jedoch der Pandemie geschuldet –, herrschte hingegen Einigkeit.

Samstag, 06.06.2020, 10:14 Uhr aktualisiert: 06.06.2020, 10:20 Uhr
Die Straße Zur Bockhorst in Oberbauerschaft hat bei den Deckenerneuerungen die höchste Priorität. Noch neun weitere Maßnahmen sind für 2021 und 2022 vorgesehen. Foto: Kathrin Kröger

Frank Picker (SPD) sagte, dass dieser Tagesordnungspunkt in früheren Jahren ein ­Hauen und Stechen gewesen sei und seine Fraktion dem Verwaltungsvorschlag zustimmen wolle. Auch Jürgen Wiemann (FWG UHu) teilte diese Ansicht: „Ich habe alle Straßen abgefahren, das ist schon okay so.“

Die Mitarbeiter des Fachbereichs Technik haben auf der Grundlage des Straßenkatasters, des Wirtschaftswegekonzeptes und nach Ortsbesichtigungen eine Prioritätenliste erstellt. Folgende Straßenabschnitte sollen 2021 und 2022 entsprechend den zur Verfügung stehenden Haushaltsmitteln eine „Schönheitskur“ bekommen:

Zur Bockhorst in Oberbauerschaft (L876 bis Wirtschaftsweg) – Priorität 1, Aussage Wirtschaftswegekonzept: Multifunktionaler Weg, Sanierung, mittelfristig, Fläche von 1067 Quadratmetern, Kosten in Höhe von 37.362 Euro

Roter Teich in Holsen (Regtweg bis Wirtschaftsweg Regtbrink) – Priorität 2, Multifunktionaler Weg, Erhaltung, Fläche: 1639 Quadratmeter, Kosten: 57.372 Euro

Buchwiese in Büttendorf (Mühlenweg bis Abzweigung Schafstall) – Priorität 3, Multifunktionaler Weg, Sanierung, langfristig, Fläche: 1401 Quadratmeter, Kosten: 49.035 Euro

Lienenkamp in Hüllhorst (Osterhorst nach Westen bis zum Bereich der Gesamtschule) – Priorität 4, Multifunktionaler Weg, Sanierung, mittelfristig, Fläche: 1139 Quadratmeter, Kosten: 39.865 Euro

Amtsweg in Ahlsen (Am Pumpwerk bis Lage) – Priorität 5, Multifunktionaler Weg, Erhaltung, Fläche: 1220 Quadratmeter, Kosten: 42.700 Euro

Höbbers Weg in Ahlsen (Lage bis Alte Straße) – Priorität 6, Multifunktionaler Weg, Erhaltung, Fläche: 1179 Quadratmeter, Kosten: 41.295 Euro

Im Eierfeld in Oberbauerschaft (K41 bis L876) – Priorität 7, Multifunktionaler Weg, Sanierung, mittelfristig, Fläche: 894 Quadratmeter, Kosten: 31.290 Euro

Zum Grundacker in Bröder-hausen (Bröderhausener Straße bis Wirtschaftsweg) – Priorität 8, Multifunktionaler Weg, Ost-West-Achse: Erhaltung, Nord-Süd-Achse: Sanierung, kurzfristig, Fläche: 345 Quadratmeter, Kosten: 12.075 Euro

Im Mühlental in Oberbauerschaft (Neue Straße bis K35) – Priorität 9, Multifunktionaler Weg, Sanierung, mittelfristig, Fläche: 1647 Quadratmeter, Kosten: 57.645 Euro

Mühlenfeld in Holsen (Wirtschaftsweg Tonstraße bis L876) – Priorität 10, Multifunktionaler Weg, Sanierung, mittelfristig, Fläche: 1023 Quadratmeter, Kosten: 35.806 Euro

Somit ergeben sich Gesamtkosten in Höhe von rund 404.446 Euro.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7438116?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516043%2F
Experten begutachten Corona-Hygienepläne im Tönnies-Werk
Symbolbild. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker