Pfarrerehepaar Laabs berichtet im Video über Gemälde aus Ghana „Wir müssen zusammenhalten“

Hüllhorst-Oberbauerschaft (WB/aha). Das Pfarrerehepaar Bernhard und Kristina Laabs aus Oberbauerschaft hat während der Corona-Krise zahlreiche Videobeiträge für die Gemeindemitglieder und alle Interessierten ins Internet gestellt.

Dieses Gemälde, das Bernhard und Kristina Laabs im Video präsenteren, stammt von Martin Dartey aus Ghana. Das Bild und die Botschaft des Künstlers vom Zusammenhalt zwischen allen Menschen hat bei den Zuschauern großen Anklang gefunden.
Dieses Gemälde, das Bernhard und Kristina Laabs im Video präsenteren, stammt von Martin Dartey aus Ghana. Das Bild und die Botschaft des Künstlers vom Zusammenhalt zwischen allen Menschen hat bei den Zuschauern großen Anklang gefunden.

„In einem Video haben wir ein Gemälde des Künstlers Martin Dartey aus Accra in Ghana vorgestellt. Und daraufhin haben wird von vielen die Rückmeldung bekommen, dass dieses Werk einem größeren Publikum bekannt gemacht werden sollte“, sagt Kristina Laabs. „Das Bild soll zeigen, dass alleine der Zusammenhalt der verschiedenen Völker helfen kann, den Kampf gegen das Coronavirus zu gewinnen.“ In dem Videofilm, der auf dem Youtube-Kanal von Bernhard Laabs unter dem Titel „Lighton Earth“ zu finden ist, ist auch eine persönliche Video-Botschaft des afrikanischen Künstlers enthalten.

Helle Punkte symbolisieren Hoffnung

Das Bild beschreibt Kristina Laabs so: „Hände halten eine Gruppe von Menschen. Die Farben bedeuten die verschiedenen Rassen der Welt. Aus dem Dunkel kommen helle Punkte hervor. Sie symbolisieren die Hoffnung, die der Künstler über die Angst stellen möchte. Sie stehen für eine Zukunft, in der das gesunde Gleichgewicht in der Welt wiederhergestellt ist.“

Martin Dartey selbst zitiert die Oberbauerschafter Pfarrerin mit den folgenden Gedanken über die Situation der Menschen während der Corona-Pandemie: „Wir müssen einfach zusammenhalten und einander Halt und Unterstützung geben. Dann kommen wir auch über die ganze Sache hinweg. Das ist meine bescheidene Botschaft. Bleibt bewahrt und behütet!"

Ehepaar möchte seine Begeisterung teilen

Das Pfarrerehepaar berichtet über Martin Dartey, dass er auf seinem Kontinent schon in verschiedenen Ländern am Aufbau von fairem Handel mitgewirkt habe. „Er hat an der Universität in Kenia gearbeitet, ist dann aber nach Ghana zurückgekehrt, um sich um soziale Projekte für Schüler zu kümmern.“ Ihre eigene Begeisterung für das Gemälde, möchten Bernhard und Kristina Laabs ebenso teilen wie die Botschaft des Künstlers.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7394018?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516043%2F