Jugendcafé Ilex in Hüllhorst bietet beispielsweise Online-Sprechstunde an
Alternative Angebote für Kinder und Jugendliche

Hüllhorst (WB). Die derzeit geltenden Ausgangsbeschränkungen legen die sozialen und kulturellen Angebote lahm. Auch Kitas und Schulen sind geschlossen und viele Familien sind vor große Herausforderungen gestellt. Anja Schweppe-Rahe vom Bündnis für Familie, Marlena Scheuermann von der Gesamtschule Hüllhorst, die derzeit das Jugendcafé llex betreut, sowie die Gleichstellungsbeauftragte Sarah Lutz haben sich an einen virtuellen Tisch gesetzt und überlegt, wie sie Angebote für Hüllhorster auf die Beine stellen können.

Donnerstag, 02.04.2020, 08:00 Uhr
Das Jugendcafé Ilex ist derzeit geschlossen. Es wird aber eine Online-Sprechstunde angeboten. Foto: Andreas Kokemoor

Herausgekommen sind einfallsreiche Projekte für Kindergarten- und Schulkinder, die auf der Facebook-Seite „Hüllhorster Familienbündnis“ zur Verfügung gestellt werden. „Hierzu sind alle Bürger aufgerufen, sich unter dem Slogan ‚Superhelden@Home‘ zu beteiligen – gerne auch mit Fotos und/oder kurzen Handy-Videos, damit wir in dieser schwierigen Zeit einen tollen und vielfältigen Spiel- Bastel- und Betreuungspool zusammenstellen“, sagen die Frauen und freuen sich auf viele Einsendungen per E-Mail an superhelden@huellhorster-familienbuendnis.de oder direkt auf der Facebookseite des Hüllhorster Familienbündnisses.

Marlena Scheuermann und ihre Kollegen vom Jugendcafé bieten in der Zeit von 10 bis 11 Uhr montags bis freitags eine Online-Sprechstunde über Discord an. Weitere Infos und Angebote finden sich auf der Instagram-Seite „jugencafeilex“.

Sarah Lutz stellt auf Facebook und Instagram unter „mrs_equal“ demnächst Video-Vorträge zur Verfügung. Einmal zum Thema „Wie schaffe ich mir ein (digitales) privates und berufliches Netzwerk“ von Sandra Lachmann (Instagram „wortkonfetti“) und „Gestärkt aus der Krise – wie unsere Kinder an schwierigen Situationen wachsen und wie Eltern sie dabei unterstützen können“ von Ruth Schaps und vom Lerninstitut Ruth Schaps (Instagram „ruth_schaps_lerninstitut“, Facebook „Lerninstitut Ruth Schaps“). Die Idee ist, dass sich Interessierte über die Kommentare austauschen und vernetzen sowie Impulse aus den Vorträgen erhalten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7353144?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516043%2F
Nach tödlichem Absturz: Noch viele Fragen offen
Die beiden Wracks der Flugzeuge wurden einige hundert Meter voneinander entfernt, am Waldrand gefunden. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker