Interessenten am Kauf einer Wohnung in Obernbauerschaft sollen sich melden
Seniorenwohnanlage: Investor kauft Grundstück

Hüllhorst-Oberbauerschaft (WB). Ein weiterer großer Schritt zur seniorengerechten Wohnanlage in Oberbauerschaft ist gemacht. Der Investor hat das entsprechende Grundstück an der Oberbauerschafter Straße gekauft, wie Günter Obermeier, Vorsitzender der Dorfgemeinschaft, mitteilt. »Jetzt gehen die Planungen zügig voran.«

Donnerstag, 04.07.2019, 10:44 Uhr aktualisiert: 04.07.2019, 13:14 Uhr
Auf dem Areal soll ein barrierefreier Gebäudekomplex mit integrierter Demenzgruppe errichtet werden. Foto: Grafik: Frohne Architekten

Mit dem Erwerb des Grundstückes durch den Investor sei die Umsetzung der barrierefreien Wohnanlage deutlich vorangekommen. »Die Dorfgemeinschaft bedankt sich beim Alteigentümer, dass er das Grundstück an der Oberbauerschafter Straße dafür zur Verfügung gestellt hat«, sagte Günter Obermeier in einer gemeinsamen Sitzung von Vorstand und Beirat. Im Vorfeld waren dazu schon alle kommunalen Vorplanungen durch Rat und Behörden erfolgt. Auch mit dem Betreiber der Wohngruppe im Erdgeschoss habe es schon konkrete Abstimmungsgespräche gegeben, so Obermeier.

Interessenten, die eine barrierefreie Wohnung oder einen Bungalow erwerben möchten, sollten sich umgehend mit dem Investor in Verbindung setzen. »Herr Ellerhoff wird zusammen mit dem Architekten auch beim Oberbauerschafter Sommer am 14. Juli am Stand der Dorfgemeinschaft für Gespräche zur Verfügung stehen«, sagte Obermeier. Änderungen nach der Einreichung des Bauantrages seien mit hohen Kosten verbunden.

»Voraussichtlich wird dann geförderter Wohnungsbau realisiert«

Deshalb sollten jetzt kurzfristig Entscheidungen getroffen werden. Falls jedoch kein Interesse am Kauf von Wohnungen bestehe, werde der Investor das für ihn wirtschaftlichste Konzept umsetzen. Obermeier: »Voraussichtlich wird dann geförderter Wohnungsbau realisiert, bei dem die Nutzer nur mit einem so genannten Wohnberechtigungsschein einziehen dürfen.« Die Gebäude der Wohnanlage werden in Passivhausbauweise erstellt, was höchstmöglichen Energiestandard bedeute. »Da keine Maklergebühren anfallen, sollten alle Interessierten diesen letzten Termin zum Kauf unbedingt nutzen«, betonte der Vereinsvorsitzende.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6746916?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516043%2F
Spahn und Scholz erwarten noch 2020 erste Corona-Impfungen
Dorothea Gansloser (l.) und Kim Gühler simulieren im Messezentrum Ulm eine Impfung. Das Deutsche Rote Kreuz probte den Ablauf zur Impfung eines Corona-Impfstoffs in dem neben weiteren für das Land Baden-Württemberg geplanten Impfzentren.
Nachrichten-Ticker