Ortsteiltreffen mit etwa 35 Bürgern – Parken und Mahd erörtert
Blühwiese erfreut Hüllhorster

Hüllhorst (WB/kk). Wenn der Bürgermeister und der jeweilige Ortsvorsteher zum Gespräch in lockerer Runde einladen, finden sich in der Regel 30 bis 35 Bürger ein. So war es auch beim Ortsteiltreffen am Sportlergebäude in Hüllhorst.

Mittwoch, 03.07.2019, 06:00 Uhr

Viel Lob, aber auch Kritik kam zur Sprache. Um die Parksituation rund um die Gesamtschule zu entspannen, soll das Verkehrskonzept (wir berichteten mehrfach) umgesetzt werden. Busbuchten und somit der Busverkehr werden verlegt sowie 20 neue Parkplätze geschaffen. Einen kritischen Blick werfen die Bürger auch auf die Randflächen der Schnathorster Straße und Hauptstraße. Dort parkten oft Lastwagen. Die Verwaltung solle im Auge behalten, ob das Abstellen der Fahrzeuge jeweils zulässig sei.

Verwirrung haben die falsch aufgebrachten Markierungen am Kreisel am Hüllhorster Rathaus ausgelöst. Hier waren die Zebrastreifen irrtümlich bis auf die Radfahrspur verlängert worden, so dass die Radfahrer streng genommen dort absteigen müssen. »Der Auftrag ist erteilt, das wird wieder korrigiert«, bestätigte Verwaltungsmitarbeiter Dirk Oermann.

Streifengang der Ordnungspartnerschaft

Immer wiederkehrendes Thema war auch das Zuwuchern von Grünanlagen und Straßengräben. Trotz aller Bemühungen der Bauhof-Mitarbeiter könne nicht alles gleichzeitig erledigt werden, sagte der Bürgermeister. Die Hüllhorster könnten sich gern bei der Verwaltung melden, um entsprechende Hinweise zu geben.

Sehr willkommen ist das Wachsen und Gedeihen an anderer Stelle im Ortsteil. Die Blühwiese an der Ecke Lusmühlenstraße/Gartenweg erfreut den Vorbeikommenden. Vor zwei bis drei Jahren haben Mitglieder des Heimatvereins »Nachtigallental« Hüllhorst diese angelegt. Nun steht sie in voller Pracht und Blüte. Vorsitzender Günter Heidenreich sagt, dass die Wildblumenwiese eine große Zahl von Insekten und Schmetterlingen anziehe. Monatlich blühten andere Pflanzen, nach jedem Regen blühten andere Wildblumen. Heidenreich: »Die Nachbarn erfreuen sich täglich an dem Paradies vor ihrer Haustür.«

Die Verwaltung informierte darüber, dass es Anfang Juni – diesmal in den Abendstunden – einen Streifengang der Ordnungspartnerschaft gegeben habe. Speziell das Schulgelände und der Alte Friedhof sind Treffpunkte von Jugendlichen. In der Vergangenheit stellten Lärm und zurückgelassener Müll Probleme dar. Darauf sei vor Ort hingewiesen worden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6744451?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516043%2F
Bundespräsident macht Bevölkerung Mut
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier setzt sich einen Mund-Nasen-Schutz auf.
Nachrichten-Ticker