Großer Motorradgottesdienst am Pfingstmontag
Biker pilgern nach Hüllhorst

Hüllhorst (WB/wk). Sie kommen mit Helm, Protektoren und knatternden Maschinen. Was am kommenden Pfingstmontag, 10. Juni, am Gemeindehaus in Hüllhorst stattfinden wird, hat es so in Hüllhorst noch nicht gegeben: ein Motorradgottesdienst für Biker aus der ganzen Region.

Samstag, 08.06.2019, 10:00 Uhr
Zum Motorradgottesdienst in Hüllhorst werden am Pfingstmontag zahlreiche Biker aus der ganzen Region erwartet. Mitfahren will auch Bürgermeister Bernd Rührup auf seiner Harley. Foto: dpa

Die Veranstaltung am Gemeindehaus in Hüllhorst beginnt um 13 Uhr mit einem Bikerlunch, bestehend aus Grillfleisch und Pommes, Torten und Kuchen, sowie kalten und warmen Getränken. Der Gottesdienst startet um 15 Uhr. Die Predigt hält Prädikant Joachim Schütz, für die musikalische Begleitung sorgt die Band Salt’n Light. Sie soll die Motorradfahrer auf die anschließende Ausfahrt durch die Region einstimmen. Ein Ziel sind die Kurven auf der Lutternsche Egge. Mitfahren will dann auch Hüllhorsts Bürgermeister Bernd Rührup auf seiner Harley-Davidson

Pfarrer Jens Weber als Sozius

Für den Hüllhorster Pfarrer Jens Weber wird ein Platz als Sozius reserviert. »Wir statten ihn mit einer kompletten Montur aus«, sagt Meike Rykowski. Sie ist zuversichtlich, dass viele Biker den Weg nach Hüllhorst finden werden. Schon jetzt hätten mehr als 50 Motorradfahrer ihr Kommen angekündigt. Erwartet werden unter anderem Biker aus Bielefeld, Gütersloh, Preußisch Ströhen und von der Weserbergland-Gruppe. Um die Ausfahrt auch verkehrstechnisch bewältigen zu können, wird sie von der Johanniter-Motorradstaffel unter der Leitung von Yves Laufer unterstützt. Nach der Ausfahrt können sich die Biker vor ihrer eigenen Rückreise noch mal am Gemeindehaus stärken.

Die Idee zum ersten Bikergottesdienst in der Gemeinde stammt von Meike Rykowski (46), Sekretärin der Kirchengemeinde in Hüllhorst. Sie fährt selbst Motorrad, eine Yamaha XJR 1200 mit 98 PS. Sie erklärt, dass man bislang ziemlich weit hätte fahren müssen, um einen Motorradgottesdienst zu besuchen. Ihr Vorschlag sei daher von Pfarrer Jens Weber sofort begrüßt worden. Unterstützung erhielt sie bei der Organisation von ihrem Ehemann Thorsten Rykowski, von Jugendreferent Dominik Dingersen und Jürgen Margenberg, dem Kirchmeister der Christuskirche in Oberbauerschaft. Das Team ergänzt haben Stephan Wessling und Andreas Sand. »Wir sind alle leidenschaftliche Motorradfahrer, also war es uns einerseits ein Bedürfnis, einen solchen Gottesdienst zu veranstalten und andererseits sind wir der Ansicht, dass eine Gemeinde mehr und mehr neue Wege gehen muss, um die Menschen zu erreichen.« Meike Rykowski hofft, dass die Premiere gelingt und dass es in Zukunft weitere Motorradgottesdienste in Hüllhorst geben wird.

Alle Gemeindeglieder eingeladen

Für alle, die kein Motorrad haben, gilt: Jedes Gemeindeglied ist eingeladen, am Gottesdienst teilzunehmen. Wer mit dem Auto kommt, kann allerdings nicht auf den Parkplätzen an den Straßen Eickhof und Schillerstraße parken, da diese Plätze für die Motorräder bestimmt sind, um Verkehrsbehinderungen zu vermeiden.

Für Imbiss und Getränke sorgen die Fleischerei Zipprick und die Eltern des Kindergarten Huckepack. Sie haben Kaffee und Torten im Angebot. Der Erlös aus dem Getränkeverkauf sowie Spenden kommen der Kinderkrebshilfe zugute. Der Erlös aus dem Kuchenverkauf geht an den Kindergarten Huckepack. Hier wünscht man sich, mit den Einnahmen einen Ausflug zu finanzieren – dann allerdings nicht unbedingt mit dem Motorrad . . .

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6673792?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516043%2F
Moderna will Zulassung für Corona-Impfstoff in EU beantragen
Eine Krankenschwester bereitet eine Spritze mit einem potenziellen Impfstoff der US-Biotech-Firma Moderna gegen Covid-19 vor.
Nachrichten-Ticker