Grundschulspielfest der HSG Hüllhorst geht in die 14. Runde Wer sichert sich den Pokal?

Hüllhorst (WB). Die Grundschüler fiebern dem 14. Grundschulspielfest der Handballspielgemeinschaft (HSG) Hüllhorst entgegen. Sportlich wird es für 140 Kinder aller dritten Klassen am Dienstag, 23. Januar, von 9 bis 12 Uhr in der Sporthalle Hüllhorst.

Die Drittklässler der Gemeinde fiebern dem 14. Grundschulspielfest in der Sporthalle Hüllhorst entgegen. Trotz allem sportlichen Ehrgeiz steht der Wettkampf unter dem Motto »Erlebnis vor Ergebnis«. Zusammenhalt bei den Teams ist Ehrensache.
Die Drittklässler der Gemeinde fiebern dem 14. Grundschulspielfest in der Sporthalle Hüllhorst entgegen. Trotz allem sportlichen Ehrgeiz steht der Wettkampf unter dem Motto »Erlebnis vor Ergebnis«. Zusammenhalt bei den Teams ist Ehrensache.

Die Mädchen und Jungen durchlaufen Vielseitigkeitsstationen, erledigen zwei Teamaufgaben und spielen Aufsetzerball und Minihandball. Nur die Klasse, die in allen Bereichen möglichst gut abschneidet, wird sich den Siegerpokal sichern können. Trotz allem sportlichen Ehrgeiz steht der Wettkampf unter dem Motto »Erlebnis vor Ergebnis«.

Die Volksbank Schnathorst und Firma Innogy unterstützen das Spielfest, dem die Kinder lange entgegenfiebern. Für die HSG Hüllhorst stellt dieses Grundschulspielfest seit 14 Jahren einen wichtigen Baustein zur Gewinnung neuer Handballtalente dar. Marco Stremming, der das Grundschulspielfest von Beginn an organisiert, sagt: »Natürlich werben wir für unsere Sportart und möchten Mädchen wie Jungen für die HSG begeistern. Wir versuchen aber auch die anderen vielfältigen sportlichen Angebote in der Gemeinde hervorzuheben, denn für uns geht es darum, die vielen Kinder der Gemeinde nicht nur für den Handball, sondern allgemein für den Vereinssport zu motivieren.«

Kooperation zwischen Schule und Verein

Damit dies nachhaltig gelingt, bietet die HSG im Vorfeld des Spielfestes eine »Hand-Ball-Spielstunde« direkt in den Grundschulen an. Stremming: »Neben der Vermittlung von Hand-Ball-Spielen möchte die HSG den Sportlehrerinnen und Sportlehrern eine Möglichkeit bieten, Inhalte aus dem Kindertraining vorzustellen, die auch für den Schulsport interessant sein könnten. Das ist eine Kooperation zwischen Schule und Verein, die mittlerweile seit 14 Jahren gelingt und auf beiden Seiten als Gewinn wahrgenommen wird.«

Spannend wird es wieder zu verfolgen, wer in diesem Jahr am meisten jubeln und den Pokal in die Höhe recken kann. Der Gewinner 2017 war die Klasse 3a der Grundschule Schnathorst.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.