Kabeltrommeln waren in einem Lager am Hafen deponiert Unbekannte stehlen 32 Kilometer Glasfaserkabel

Hille (WB). 32 Kilometer Glasfaserkabel haben Unbekannte aus dem Industriehafen am Mittellandkanal in Hille gestohlen. Das teilt die Polizei mit. Die Leitungen befanden sich aufgewickelt auf acht Rollen, die jeweils circa 200 Kilogramm wiegen.

Das Bild zeigt ein Kabelbündel aus Glasfaserkabeln vor einer sogenannten Speedpipe (Leerrohr) für ein Glasfasernetzwerk.
Das Bild zeigt ein Kabelbündel aus Glasfaserkabeln vor einer sogenannten Speedpipe (Leerrohr) für ein Glasfasernetzwerk. Foto: dpa

Ein Verantwortlicher der vom Diebstahl betroffenen Firma mit Sitz in Hannover meldete sich am Dienstag, 4. Mai, bei der Polizei in Minden und erstattete Anzeige. Nach Angaben des Mannes seien die Rollen in einem Lager am Hafen deponiert gewesen, heißt es von der Polizei. Letztmalig seien Mitarbeiter am 22. April dort gewesen. Als am Dienstag Kabel geholt werden sollten, sei der Diebstahl aufgefallen. Der Wert der Beute wird von dem Firmenmitarbeiter auf etwa 40.000 Euro geschätzt.

Da der Zeitpunkt des Diebstahls unbekannt ist, hofft die Polizei auf Zeugen, denen der Abtransport der Kabeltrommeln aufgefallen ist. Hinweise werden von den Ermittlern erbeten unter Telefon 0571/88660.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7397593?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2643769%2F