Einsatz des Rettungshubschraubers
Monteur erleidet lebensgefährliche Verletzungen bei Wartungsarbeiten

Espelkamp -

Der Monteur eines Recycling-Unternehmens in Espelkamp hat am Montagvormittag lebensgefährliche Verletzungen erlitten. Der Mann war mit Wartungsarbeiten an einem Bagger beschäftigt, als sich plötzlich die Fahrerkabine senkte.

Dienstag, 06.04.2021, 14:20 Uhr aktualisiert: 06.04.2021, 14:24 Uhr
Foto: Volker Dau (Feuerwehr Espelkamp)

Lebensgefährliche Verletzungen hat ein Mitarbeiter eines Recycling-unternehmens bei Wartungsarbeiten an einem Bagger erlitten. Der Vorfall ereignete sich nach Angaben von Feuerwehr-Pressesprecher Volker am Montagvormittag im Betrieb an der Eugen-Gerstenmeier-Straße in Espelkamp.

Ursache ungeklärt

Die angehobene Fahrerkabine des Baggers senkte sich aus noch ungeklärter Ursache plötzlich ab. Dabei wurde der Techniker unter der Kabine eingeklemmt und zog sich lebensgefährliche Verletzungen zu. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr konnten anwesende Arbeitskollegen mit zwei Gabelstablern die Fahrerkabine wieder anheben und den Verletzten aus seiner misslichen Lage befreien.

16 Feuerwehrleute im Einsatz

Nach notärztlicher Behandlung vor Ort wurde der Mitarbeiter mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Die Feuerwehr Espelkamp war unter der Leitung des stellvertretenden Leiters Michael Dresing mit 16 Einsatzkräften etwa eineinhalb Stunden im Einsatz.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7903022?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516048%2F
Kreise: CSU-Präsidium berät am Mittag über ungelöste K-Frage
Für Montagmittag hat CSU-Cehf Markus Söder eine Pressekonferenz angekündigt.
Nachrichten-Ticker