Unbekannte biete Corona-Impfstoff an
Neue Betrugsmasche im Mühlenkreis

Espelkamp/Lübbecke -

Unbekannte haben in Espelkamp versucht, mit einer neuen Betrugsmasche Geld von einer 73-jährigen Frau zu ergaunern. Dabei boten sie ihrem Opfer einen angeblichen Corona-Impfstoff an.

Donnerstag, 07.01.2021, 13:29 Uhr aktualisiert: 07.01.2021, 13:34 Uhr
Unbekannte haben versucht, mit einem angeblichen Corona-Impfstoff Geld von einer 73-jährigen Frau aus Espelkamp zu ergaunern. Foto: WB

Nachdem am Mittwoch bereits das Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen über eine neue Betrugsmasche gewarnt hat, ist diese nun auch erstmals im Mühlenkreis in Erscheinung getreten. Kern der Betrugsmasche sind Anrufe von Unbekannten, die den Bürgern angebliche Corona-Impfstoffe zum Kauf anbieten.

Nach Angaben der Polizei wurde eine 73-jährige Frau aus Espelkamp am Mittwochvormittag von einem männlichen angeblichen Apotheker gefragt, ob ihr ein Gutschein für eine Corona-Impfdosis vorläge. Bei deren Verneinung zeigte sich der Anrufer penetrant und bot der Espelkamperin einen angeblichen Impfstoff für 79 Euro an. Die Frau ließ sich aber nicht täuschen und rief die Polizei.

In diesem Zusammenhang weisen die Beamten darauf hin, dass es keine entsprechenden Impfmittel gibt, die auf dem freien Markt erwerbbar sind. Sollten weitere Bürger ähnliche Anrufe erhalten haben, empfiehlt die Polizei, umgehend das Telefonat per Auflegen zu beenden.

„Lassen Sie niemals Fremde in Ihre Wohnräume und rufen Sie im Notfall immer den Polizeinotruf 110 an“, lautet die Bitte der Ermittler.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7755446?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516048%2F
Lockdown wird wohl verlängert und verschärft
Fahrgäste mit Mund-Nasenschutz steigen im Zentrum von Halle/Saale aus einer Straßenbahn, über deren Eingang «Früher war alles besser» zu lesen ist.
Nachrichten-Ticker