Corona: Wochen-Inzidenzwert in Minden-Lübbecke liegt nun bei 193
Zwei Patienten aus Espelkamp verstorben

Minden/Lübbecke (WB/weh). Die Wocheninzidenz im Kreis Minden-Lübbecke ist weiter gestiegen und liegt nun bei 193,6. Das hat die Kreisverwaltung am Sonntag mitgeteilt, die auch zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus vermeldete. Ein 88-jähriger Patient und eine 82-jährige Patientin, beide aus Espelkamp sind am Freitag und Sonntag verstorben.

Sonntag, 08.11.2020, 19:04 Uhr aktualisiert: 08.11.2020, 19:06 Uhr
Die Zahl der Infektionen ist weiter gestiegen. Foto: dpa

Die Zahl der aktiven Fälle im Kreisgebiet (Stand Sonntag) stieg im Vergleich zu Samstag um 90 auf 1062. In den Kommunen sieht die Corona-Situation folgendermaßen aus: Bad Oeynhausen 114 aktive Fälle (+11 im Vergleich zum Vortag), Espelkamp 174 (+13), Hille 24 (+1), Hüllhorst 41 (+5), Lübbecke 129 (+9), Minden 293 (+26), Petershagen 30 (+2), Porta Westfalica 55 (+5), Preußisch Oldendorf 94 (+4), Rahden 51 (+6) und Stemwede 57 (+7).

In den Mühlenkreiskliniken wurden Sonntag 41 Covid-Patientinnen und Patienten behandelt, davon fünf auf der Intensivstation. Eine Patientin wird künstlich beatmet. Im Herz- und Diabeteszentrum NRW in Bad Oeynhausen werden insgesamt fünf Patienten behandelt, davon befinden sich vier in intensivmedizinischer Behandlung und einer auf der Normalstation.

https://event.wn.de/news/705/consume/10/2/7669451?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516048%2F
Als Udo Lindenberg in Bielefeld Auftrittsverbot bekam
Auf dem Album „Sister King Kong“ veröffentlichte Udo Lindenberg ein Jahr nach dem ausgesprochenen Auftrittsverbot den Song „Rätselhaftes Bielefeld“, „seine“ Reaktion auf den Vorfall.
Nachrichten-Ticker