Corona: Wochen-Inzidenzwert in Minden-Lübbecke liegt nun bei 193
Zwei Patienten aus Espelkamp verstorben

Minden/Lübbecke (WB/weh). Die Wocheninzidenz im Kreis Minden-Lübbecke ist weiter gestiegen und liegt nun bei 193,6. Das hat die Kreisverwaltung am Sonntag mitgeteilt, die auch zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus vermeldete. Ein 88-jähriger Patient und eine 82-jährige Patientin, beide aus Espelkamp sind am Freitag und Sonntag verstorben.

Sonntag, 08.11.2020, 19:04 Uhr aktualisiert: 08.11.2020, 19:06 Uhr
Die Zahl der Infektionen ist weiter gestiegen. Foto: dpa

Die Zahl der aktiven Fälle im Kreisgebiet (Stand Sonntag) stieg im Vergleich zu Samstag um 90 auf 1062. In den Kommunen sieht die Corona-Situation folgendermaßen aus: Bad Oeynhausen 114 aktive Fälle (+11 im Vergleich zum Vortag), Espelkamp 174 (+13), Hille 24 (+1), Hüllhorst 41 (+5), Lübbecke 129 (+9), Minden 293 (+26), Petershagen 30 (+2), Porta Westfalica 55 (+5), Preußisch Oldendorf 94 (+4), Rahden 51 (+6) und Stemwede 57 (+7).

In den Mühlenkreiskliniken wurden Sonntag 41 Covid-Patientinnen und Patienten behandelt, davon fünf auf der Intensivstation. Eine Patientin wird künstlich beatmet. Im Herz- und Diabeteszentrum NRW in Bad Oeynhausen werden insgesamt fünf Patienten behandelt, davon befinden sich vier in intensivmedizinischer Behandlung und einer auf der Normalstation.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7669451?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516048%2F
RKI mahnt zu deutlich stärkerer Corona-Eindämmung
Lothar Wieler, Präsident des Robert Koch-Instituts (RKI), spricht bei einem Pressebriefing zur aktuellen Covid-19-Lage in Deutschland.
Nachrichten-Ticker