Pressesprecher bestätigt Suche nach Alternative – Packstation kann genutzt werden
Post zieht nicht mehr in die alten Räume

Espelkamp (WB/fq). Die Postfiliale in der Innenstadt ist seit dem Brand des Stadtkiosks am Sonntag, 23. August, geschlossen. In dem Gebäude war auch die Postannahmestelle für die Innenstadt beherbergt. Die wurde ebenfalls schwer beschädigt (wir berichteten).

Freitag, 09.10.2020, 17:43 Uhr aktualisiert: 09.10.2020, 17:46 Uhr
Beim Brand des Stadtkiosks am Morgen des 23. August ist auch die Postfiliale schwer beschädigt worden.

Die Post wird nun nicht mehr in die alten Räumlichkeiten einziehen. Das erklärte Pressesprecher Rainer Ernzer gegenüber dieser Zeitung. „Wir suchen einen neuen Standort.“ Der soll weiterhin in der Stadtmitte sein. Doch gibt es noch keine genaueren Pläne. Bis dahin müssten die Annahmestellen am Hindenburgring 3, in der General-Bishop-Straße 10 oder in der Gestringer Straße 23 angesteuert werden.

Mehraufwand

Ernzer sagte, ihm sei bewusst, dass es für die Kunden der Post einen Mehraufwand bedeute, diese Filialen aufzusuchen. Für eine neue zentrumsnahe Annahmestelle müsse jedoch erst einmal ein geeigneter Kooperationspartner gefunden werden. Den gebe es zurzeit noch nicht.

In den vergangenen Wochen seien die Räume der alten Post im Stadtkiosk ausgeräumt worden. „Da ist uns aufgefallen, dass es noch viele Bürger gibt, die von dort ihre Pakete losschicken wollten.“ Daher machte Ernzer noch einmal darauf aufmerksam, dass die Filiale in der Breslauer Straße nicht mehr öffnet. „Das ist bedauerlich“, so der Pressesprecher.

Packstationen

Für die Espelkamper gebe es im Übrigen auch die Möglichkeit, Retourpakete oder frei gemachte Pakete in den Packstationen an der Aral-Tankstelle (Isenstedter Straße) oder dem Aldi-Markt (Ger­hard-Wetzel-Straße) abzugeben. Um solche Pakete abzuschicken, müsse man nicht angemeldet sein bei den Packstationen, betonte Ernzer. So könne man ebenfalls unnötige Wege vermeiden.

Darüber hinaus sei man bei den Packstationen auch unabhängig von Öffnungszeiten und könne jederzeit Pakete verschicken. Die Espelkamper Bürger könnten auch im Internet nachschauen, wo für sie die geeignete Postfiliale oder die nächste Packstation steht und zwar unter

www.postfinder.de

...

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7625062?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516048%2F
Gesundheitsminister Spahn hat Corona
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat sich mit dem Coronavirus angesteckt.
Nachrichten-Ticker