Aktion des Bündnisses „Bunt statt schwarz-weiß“ auf dem Espelkamper Kern-Platz
Band für Vielfalt und Toleranz

Espelkamp (WB/fq). Bereits eine halbe Stunde vor Beginn trafen die ersten Teilnehmer der Aktion „Band für Vielfalt, Toleranz und Demokratie“ auf dem Wilhelm-Kern-Platz ein. Das Bündnis „Bunt statt schwarz-weiß“ hatte zu der Aktion am Dienstagabend in die Innenstadt eingeladen.

Dienstag, 01.09.2020, 18:37 Uhr aktualisiert: 01.09.2020, 18:42 Uhr
Einige hundert Espelkamper haben sich auf dem Wilhelm-Kern-Platz versammelt, um am Band für Vielfalt, Toleranz und Demokratie teilzunehmen. Foto: Felix Quebbemann

Es sollte ein Zeichen für Toleranz in der Gesellschaft, für Vielfalt und Demokratie gesetzt werden. Viele Espelkamper waren dem Aufruf gefolgt. Claudia Strobel, Mit-Organisatorin der Veranstaltung, begrüßte die Teilnehmer von der Balustrade vor dem Elite-Kino. Sie rief alle Anwesenden dazu auf, die Corona-Regeln zu beachten. Dafür wurden extra rot-weiße Klebestreifen auf dem Kern-Platz aufgebracht.

Nach kurzer Rücksprache mit der Polizei und den Ordnern begann die Aktion um kurz nach 18 Uhr. Als Gastredner waren unter anderem die stellvertretende Bürgermeisterin Christel Senckel, Pfarrer Friedrich Stork und die Schulleiterin des Söderblom-Gymnasiums, Marie-Luise Schellong, vor Ort.

Sie hielten kurze Reden. Im Anschluss daran gegen 18.30 Uhr formierten sich die Teilnehmer rund um den Grünanger, um eine bunte Menschenkette durch die Innenstadt zu bilden und so den Zusammenhalt in der Espelkamper Gesellschaft unter Beweis zu stellen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7562330?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516048%2F
Stornierte Klassenfahrten: NRW zahlt mehr als 25 Millionen
Symbolbild. Foto: Tom Mihalek/dpa
Nachrichten-Ticker