„Chef des Krisenmanagements“ Matthias Tegeler über Corona-Verlauf in der Stadt Espelkamper sind sehr diszipliniert

Espelkamp  (WB). Matthias Tegeler ist eigentlich Fachbereichsleiter der Zentralen Dienste in der Stadtverwaltung Espelkamp und fungiert auch schon mal als stellvertretender Verwaltungschef, wenn der Bürgermeister zum Beispiel im Urlaub weilt. Durch die Corona-Krise aber ist er nun auch nach Angaben von Bürgermeister Heinrich Vieker der „Chef des Krisenmanagements“. Und in dieser Funktion teilte er den Hauptausschuss-Mitgliedern während der Sitzung im Bürgerhaus mit, wie sich das Coronavirus in Espelkamp verbreitete und welche Auswirkungen es auf die verschiedenen Bereiche des sozialen und wirtschaftlichen Lebens hatte.

Von Felix Quebbemann
Die Espelkamper Stadtverwaltung hat seit dem 10. März Dutzende von Erlassen zur Corona-Pandemie umgesetzt. Trotz der aktuellen Lockerungen warnt „Krisenmanager“ Matthias Tegeler davor zu glauben, dass die Corona-Krise nun überstanden sei.
Die Espelkamper Stadtverwaltung hat seit dem 10. März Dutzende von Erlassen zur Corona-Pandemie umgesetzt. Trotz der aktuellen Lockerungen warnt „Krisenmanager“ Matthias Tegeler davor zu glauben, dass die Corona-Krise nun überstanden sei. Foto: Arndt Hoppe

„Vor sechs Wochen haben die Maßnahmen voll eingeschlagen“, warf Tegeler einen Blick auf die Anfänge des Lockdowns zurück. Am 10. März habe es mit dem Erlass angefangen. Von da an hätten sich die Maßnahmen „massiv ausgeweitet“. Die Stadtverwaltung habe Dutzende von Erlassen erhalten. Seit März sei die Stadtverwaltung damit beschäftigt, diese umzusetzen. Dabei habe man die Betroffenen auch so „schnell es ging ansprechen müssen“. Es hätten zahlreiche Hygiene- und Schutzmaßnahmen ergriffen werden müssen. Nicht zuletzt nannte Tegeler die Maskenpflicht. Ein Lob sprach er der gesamten Espelkamper Bevölkerung aus. Sie habe sich sehr diszipliniert verhalten.

Erstes positives Fazit

Tegeler zog zudem ein erstes positives Fazit dieser Maßnahmen. Denn die hätten Wirkung gezeigt. In Espelkamp gebe es derzeit nur sechs registrierte aktive Fälle (Der Stand betrug nach Angaben des Kreises Minden-Lübbecke am Montag, 4. Mai, sieben aktive Fälle in Espelkamp, Anm. der Redaktion). Die städtischen Grundschulen würden auch wieder öffnen, wenn auch nur bedingt mit den vierten Klassen.

Beim Ausblick auf die kommenden Wochen zeigte sich Tegeler sehr vorsichtig, was die Lockerungen des Lockdowns betreffen. Er gehe nicht davon aus, dass es „gravierende Änderungen“ geben werde. Wie sich die Corona-Krise finanziell auf den Haushalt der Stadt auswirke, „werden wir in den nächsten Wochen sehen“. Tegeler warnte aber davor zu glauben, dass die Corona-Krise nun überstanden sei. „Es kann jederzeit auch wieder in die andere Richtung gehen.“

„Wir müssen uns daran gewöhnen“

Der „Krisenmanager“ hofft jedoch, dass sich die Entwicklung weiter positiv gestaltet. Bis mindestens Ende des Jahres, so seine Einschätzung, werde es aber noch die Schutzmaskenpflicht geben. „Daran müssen wir uns gewöhnen. Aber das werden wir auch tun“, endete Tegeler seine vorläufige Corona-Bilanz.

Paul-Gerhard Seidel, Fraktionsvorsitzender der Unabhängigen, stellte im Anschluss die „großartige Arbeit“ von Tegeler und der gesamten Stadtverwaltung während der Corona-Krise heraus. Er dankte im Namen der Ratsfraktionen für die umfassenden Informationen und die Umsetzung der Maßnahmen. In diesem Zusammenhang konnte er sich eine kleine Spitze in Richtung Landes- und Bundesregierung nicht verkneifen. „Beim Ministerpräsidenten und bei anderen Ministern ging schon ein bisschen mehr durchein­ander als in Espelkamp.“ Einen bangen Blick warf Seidel am Ende seiner Ausführungen noch auf die heimische Wirtschaft und die Auswirkungen der Corona-Krise auf die hiesigen Unternehmen. Er stellte klar: „Es wird eine der Hauptaufgaben sein, unsere wirtschaftliche Entwicklung zu sichern.“

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7395473?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516048%2F