Bezirksverband der Rassegeflügelzüchter: Posten des Vorsitzenden vakant Die Zukunft hängt am seidenen Faden

Espelkamp (WB/ko). Der Bezirksverband der Rassegeflügelzüchter Lübbecker Land hat seit seiner Jahreshauptersammlung keinen Vorsitzenden mehr. Thomas Mittag vom RGZV Rahden-Kleinendorf stellte sich in der Mitgliederzusammenkunft im Bürgerhaus nicht wieder zur Wahl. Er hatte private Gründe für diese Entscheidung angeführt.

Der Vorstand des Bezirksverbandes der Rassegeflügelzüchter: Frank Ernsthausen (von links), Michael Pott, Andreas Kirchhoff, Dieter Geisemeyer, Eckhart Heidenreich, Annemarie Klasing, Gerd-Wilhelm Culemann, Dennis Hohmeier und Lothar Krato.
Der Vorstand des Bezirksverbandes der Rassegeflügelzüchter: Frank Ernsthausen (von links), Michael Pott, Andreas Kirchhoff, Dieter Geisemeyer, Eckhart Heidenreich, Annemarie Klasing, Gerd-Wilhelm Culemann, Dennis Hohmeier und Lothar Krato. Foto: Andreas Kokemoor

Erfolglose Suche

Sein Stellvertreter Michael Pott vom RGZV Börninghausen sagte in der Versammlung, dass er die Geschäfte für ein Jahr kommissarisch übernehmen wird. Pott war es auch, der sich auf die Suche nach einem Nachfolger für Mittag machte. Diese Suche blieb zunächst erfolglos.

Aber Lothar Krato hat signalisiert, dass er dieses Amt eventuell ausüben möchte. Krato ist 60 Jahre alt, Vorsitzender der Rassegeflügelzuchtfreunde Frotheim und Taubenzüchter der Rasse Deutsche Modeneser Shietti und Deutsche Modeneser Gazi. Krato stellte sich zunächst zur Wahl als Beisitzer. „Ich habe mit dem Vorstand gute Gespräche geführt. Ich möchte mich gerne in einem Jahr der Verantwortung stellen.“ Für dieses wichtige Amt aber wolle er als Beisitzer zunächst einmal Erfahrung sammeln.

Michael Pott befürwortete den vorgeschlagenen Weg: Einstimmig wählte die Versammlung Krato zum neuen Beisitzer. Dieses Amt machte Wilfried Heidemann, Vorsitzender des RGZV Twiehausen, frei.

Der Ernst der Situation wurde von jedoch auch nicht heruntergespielt. Er sagte: „Sollten wir nach einem Jahr keinen neuen Vorsitzenden haben, müssen wir den Bezirksverband auflösen.“

Thomas Mittag wurde in seinem letzten Jahresbericht deutlich: „Von den Meldungen her haben wir einen Rückgang von 90 Mitgliedern zu verzeichnen. Durch die Vereinsauflösung des RGZV Lübbecke 1899 und vielen Abgängen, sei es durch Versterben und Vereinsaustritten wurden zum 1. Januar dieses Jahres 1533 Altzüchter und 213 Jungzüchter gemeldet. Diese Zahlen bereiten mir große Sorge und ich befürchte, dass wir mit dieser Entwicklung noch nicht am Ende sind.“ Mittag hatte abschließend eine große Bitte an alle Züchter: „Sprecht über Veränderungen.“

Lokalschauen

„Nicht alle Vereine konnten im vergangenen Jahr eine eigenständige Ortsschau veranstalten.“ In diesem Zusammenhang nannte er aber die gemeinsamen Schauen des Lübbecker Geflügel-Club mit dem RGZV Nettelstedt und die Schau des RGZV Tonnenheide mit Rahden-Kleinendorf als gelungene Beispiele einer Kooperation. Dies zeige, wie durch Zusammenarbeit mit Nachbar- und befreundeten Vereinen Tiere bei Lokalschauen präsentiert werden könnten.

„Uns sollte bewusst sein, das es der Lauf der Zeit ist, dass die Vereine immer kleiner werden und es sich für manch einen Verein nicht mehr lohnen wird, eine eigene Ortsschau zu organisieren.“ Er appellierte: „Sprecht miteinander. Nur gemeinsam kann gestaltet werden und alle motivierten Züchter können den Spaß an unserem Hobby behalten.“

Tierzahlen

Erfreulicherweise habe der Vorstand beinahe überall leichte Steigerungen der Tierzahlen auf den Ortsschauen beobachtet.

Bei der Bezirksverbandsschau am ersten Novemberwochenende haben 126 Ausseller 896 Tiere präsentiert. Thomas Mittag erhielt zum Abschluss seiner letzten Rede aus den Händen von Michael Pott und Jugendwartin Annemarie Klasing einen Präsentkorb.

Bei den Teilwahlen wurde Eckhart Heidenreich vom Rassegeflügelzuchtverein Isenstedt für weitere drei Jahre als Kassierer gewählt. Dies sei seine letzte Amtszeit. Danach sei aber auch für ihn Schluss, sagte Heidenreich. Als stellvertretender Schriftführer wurde Dennis Hohmeier bestätigt, der darüber auch als Käfigwart bestätigt wurde. Als weiterer Beisitzer wurde Dieter Geisemeyer wiedergewählt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7304187?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516048%2F