Jahreshauptversammlung der Landfrauen: Verband der Altgemeinde gegründet
Die Idee entstammt einer Sekt-Laune

Espelkamp/Frotheim (WB). Die Espelkamper Landfrauen haben am vergangenen Samstag einen anregenden und für manche auch aufregenden Vormittag verlebt. Für neun Frauen war es besonders aufregend. Nicht nur, weil sie zum ersten Mal überhaupt bei einer Jahreshauptversammlung der Landfrauen dabei waren. Aufregend war es für sie vor allem, weil sie sich zum ersten Mal als neuer Vorstand eines Ortsteil-Verbandes präsentieren durften.

Montag, 03.02.2020, 22:00 Uhr aktualisiert: 03.02.2020, 22:20 Uhr
Anja Kittel (von links), Doris Speckmeier, Dörte Beckschewe, Inge Gehrmann sowie Kassiererin Anke Manthe (rechts) begrüßten im Gasthaus Albersmeyer/Im Loh Katja Löhr, Natalie Bösch, Sabine Hübner, Anja Würfel, Andrea Kluth, Monika Fiene, Anke Nötzel, Heike Ortgies und Maren Windhorst, den neuen Vorstand der Alt-Espelkamper Landfrauen. Foto: Eva Rahe

Familienfeier

Die Rede ist von den Landfrauen der Altgemeinde Espelkamp. Nachdem sich die Alt-Espelkamper Landfrauen 2017 aufgelöst haben, fanden sich nun 25 Frauen, die den Ortsteil-Verband wieder ins Leben riefen. „Eigentlich ist die Idee aus einer Sekt-Laune heraus entstanden“, erzählte die neue Vorsitzende Natalie Bösch.

Bei einer Familienfeier hätte die Landfrau eines anderen Ortsverbandes berichtet, „was sie für tolle Veranstaltungen machen und wie es die Gemeinschaft stärkt“. Daraufhin hat Bösch mit Heidi Wüppenhorst, die jetzt stellvertretende Vorsitzende ist, den Plan geschmiedet, die Alt-Espelkamper Landfrauen erneut zu gründen.

Initiative

Aus dieser Initiative hat sich innerhalb eines knappen Jahres die neue Ortsteilgruppe Alt-Espelkamp entwickelt. Im neuen Jahr wurden die ersten 25 Mitglieder offiziell angemeldet und es stehen auch schon ein paar Termine auf dem Programm. Von Brauereibesuch bis Fahrradtour hat der frisch gegründete Vorstand schon einiges in Planung. „Der wichtigste Termin ist aber der 14. März“, sagte Natalie Bösch. Dann laden die Landfrauen Alt-Espelkamp zu einem Kennenlernen mit Kaffee und Kuchen ein. „Wir treffen uns im Jugendraum beim Sportplatz und heißen alle willkommen, die Interesse haben, in einer netten Runde andere Frauen kennenzulernen“, sagte Bösch. Und Vorstandsmitglied Monika Fiene ergänzt: „Wir möchten für alles offen sein und alt und jung wieder zusammenbringen“.

Anja Kittel hatte bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung die Ehre, die neue Ortsteilgruppe offiziell begrüßen zu dürfen. „In unserer Mitte haben wir heute einen Tisch mit neuen Mitgliedern und einem neuen Vorstand aus der Altgemeinde. Wir sind sehr stolz, dass wir das heute offiziell bekannt geben dürfen“, erklärte sie. Nachdem Dörte Beckschewe, die zweite aus dem Vorstandsteam der Espelkamper Landfrauen, kurz über die Veranstaltungen des vergangenen Jahres berichtet hatte, ging es zum gemütlichen Teil über. Im Gasthaus „Im Loh“ gab es ein reichhaltiges Frühstücks-Büffet.

Achtsamkeit

Nach dem Frühstück mussten sich die 120 Landfrauen noch einmal kurz sammeln, denn Eva Maria Meier, Heilpraktikerin für Psychotherapie aus Hille, gab eine Einführung in das Thema Achtsamkeit. In einem kurzweiligen Vortrag erklärte sie die Grundlagen, um die eigene Aufmerksamkeit auf das Hier und Jetzt zu lenken und den „Kopf mal eben zur Seite zu legen“, wie sie selbst sagte. Natürlich konnten die Frauen das gleich selber testen. In einer kurzen Übung sollte jede Teilnehmerin mit beiden Beinen fest auf dem Boden stehen, die Aufmerksamkeit auf das eigene Atmen legen, um sich im wahrsten Sinne des Wortes selbst zu beruhigen. Anja Kittel entließ die Landfrauen nach der Ankündigung der anstehenden Termine entspannt in den Nachmittag.

Termine

Die nächsten Veranstaltungen der Landfrauen Espelkamp sind das Knigge-Dinner am Freitag, 14. Februar, bei dem es noch ein paar freie Plätze gibt, der Dress-Code-Workshop am Samstag, 4. April, und die Fahrt zum Landtag Düsseldorf am Samstag, 13. Juni.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7236991?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516048%2F
Rolle rückwärts beim Kreis Höxter: Corona-Einschränkungen gelten doch schon ab Montag
Von Montag an gelten verschärfte Regeln im Kreis Höxter. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker