Der kleine Weihnachtsmarkt in Isenstedt kommt im Dorf großartig an
Ein himmlisches Vergnügen

Isenstedt (ko). Schon früh ist der Schulhof in Isenstedt am Samstagnachmittag mit Besuchern gefüllt. Das Wetter ist ungemütlich. Nass. „Welch ein schönes Bild“, sagte Bürgermeister Heinrich Vieker zum Auftakt des Isenstedter Weihnachtsmarktes bei der Begrüßung. Das Stadtoberhaupt freute sich, dass die Dorfgemeinschaft ihre Zusammenkunft im Advent wieder veranstaltet hat.

Montag, 09.12.2019, 08:00 Uhr

„Der Erlös ist für einen guten Zweck in der Dorfgemeinschaft“, wusste er zur Motivation der Budenbetreiber zu berichten. Darunter viele Familien mit Kinder. Die Klasse 1 der Grundschule Isenstedt und der Kindergarten hatten ihre Auftritte gleich zu Beginn. Ein rührender Moment ergab sich, als die Kindergartenkinder von der Bühne aus gemeinsam mit dem Publikum „Alle Jahre wieder“ sangen.

Auf den Nikolaus (alias Karl-Heinz Hoffmeier) mussten die Kleinen nicht lange warten, denn der kam bereits zum Auftakt des Marktes. An seiner Seite hatte er die beiden „Engel“ Anna und Fleur. Der Weißbart mit der roten Robe rezitierte in gewohnter Weise „Knecht Ruprecht“ von Theodor Storm: „Apfel, Nuss und Mandelkern, essen fromme Kinder gern“. Die Passage mit der Rute ließ er weg. Die Kinder hörten mit großen Augen zu und warteten geduldig auf die Gaben des guten Mannes: Für alle gab es einen Stutenkerl, gebacken von Hermann Peper vom Dreimädelhaus, dazu ein paar Süßigkeiten.

90 Pfund Kartoffeln

Ortsvorsteher Reinhard Bösch erinnerte an die Anfänge des Weihnachtsmarktes in Isenstedt im Jahr 1997, damals noch auf dem Parkplatz des örtlichen Verbrauchermarktes: „Wohl keiner hätte gedacht, dass er sich so entwickeln würde.“ Ortsheimatpfleger Ewald Harre dankte allen Ehrenamtlichen, die zum Gelingen des Marktes beigetragen haben und hob dabei Reinhard Engelage hervor. Außerdem dankte er den sechs Isenstedter Schülerinnen Jula Berg, Annemarie Frodermann, Lia Gehrmann, Lara Wesemann, Pia Könemann und Emma Richert, die gemeinsam regelmäßig freiwillig Müll im Ort aufsammeln.

Martin Scherer, Vorsitzender des Kuratoriums Bürgerstiftung Espelkamp, bedankte sich bei den Machern des Isenstedter Weihnachtsmarktes: „Wir freuen uns, immer wieder, wenn auch solche Gruppen mit einer ‚Bitte‘ an uns herantreten.“

Helfer des Heimatvereins Isenstedt backten in einer großen Pfanne Reibekuchen, so dass der Duft bis weit über den Platz zog. 90 Pfund Kartoffeln wurden dafür schon am Vortag mit Hand geschält und anschließend gerieben und mit den weiteren Zutaten zu einem Teig zusammenangerührt. Die Löschgruppe Isenstedt beteiligte sich kulinarisch am Geschehen und hatte für ihre Spezialitäten passende Namen gewählt wie Blaulicht-Burger, Feuerbrause und Glühbier.

Zahlreiche Kunsthandwerker

Die Mitglieder des Country Clubs servierten ihr beliebtes Pulled Pork, das ebenfalls das Dreimädelhaus Peper für sie vorbereitet hatte. Die SPD lockte mit „Rote-Socken“-Punsch. Die meisten Stände boten zur Freude der Besucher ihre Getränke in Porzellantassen an. Andere betonten, dass sie ein letztes Mal Plastikbecher verwendeten, bevor diese von Pappbechern abgelöst würden.

Zahlreiche Kunsthandwerker waren vor Ort. Sandra Kolkhorst aus Hüllhorst präsentierte zum ersten Mal in Isen­stedt die Holzarbeiten aus der Werkstatt ihres Mannes Matthias. Auch für Gisela Keller und Klaus Bühn und ihre Lederarbeiten war es eine Premiere auf dem Markt. Sie boten zum Beispiel Taschen und Schuhe an, handgearbeitet von Marita Bühn aus Frotheim. Krögers Hof aus Isen­stedt hatte Honig, Marmeladen und Kräutergeist im Sortiment sowie Lavendelsäckchen, die in Kooperation mit der Schule am Buschkamp entstanden sind.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7118747?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516048%2F
Corona-Beschlüsse: Ein wenig Lockerung zwischen den Jahren
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gibt im Bundestag eine Regierungserklärung zur Bewältigung der Corona-Pandemie ab.
Nachrichten-Ticker