Neues Theater in Espelkamp eröffnet mit »Vincent will Meer« – Karten noch erhältlich
Ein Roadmovie auf der Bühne

Espelkamp (WB). Ein Roadmovie auf der Bühne des Neuen Theaters Espelkamp – klingt ungewöhnlich, wird aber am Sonntag, 6. Oktober, in die Tat umgesetzt.

Dienstag, 01.10.2019, 20:00 Uhr
Die Hamburger Kammerspiele setzen das Schauspiel »Vincent will Meer« auf der Espelkamper Theaterbühne um. Für das spannende und actionreiche Roadmovie gibt es noch Karten im Vorverkauf. Die Vorstellung beginnt Sonntag um 18 Uhr.

Die Besucher erwartet jedenfalls eine actionreiche Komödie, die kaum irgendwelche Wünsche offen lassen dürfte.

Deutscher Filmpreis

Das Schauspiel »Vincent will Meer« erzählt berührend, witzig und respektvoll vom Leben dreier Menschen mit Handicap. Die Hamburger Kammerspiele bringen das Schauspiel nach dem gleichnamigen Kinofilm am Sonntag ab 18 Uhr auf die Espelkamper Bühne. Der Film war vor 19 Jahren – im Jahr 2010 – die erfolgreichste deutsche Kinoproduktion und wurde ebenso wie der Hauptdarsteller Florian David Fitz 2011 mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet.

Nach der Uraufführung in Wiesbaden 2014 haben unter anderem Theater in Stuttgart, Halle und Aachen Fitz‘ Stück inszenieren lassen. An den Kammerspielen führte Ralph Bridle Regie, der vor allem als Regisseur von Fernseh-Soaps wie »Rote Rosen« und »Verbotene Liebe« gearbeitet hat.

Letzter Wunsch

In dem Stück geht es um den letzten Wunsch von Vincents Mutter: Die will noch einmal ans Meer. Deshalb ist Vincent fest entschlossen, zumindest ihre Asche an die italienische Küste zu bringen. Doch zuerst muss er aus der psychiatrischen Klinik ausbrechen, in die ihn sein Vater eingewiesen hat. Dieser steckt als aufstrebender Lokalpolitiker mitten im Wahlkampf, und ein erwachsener Sohn mit Tourette-Syndrom passt nicht zum Bild des erfolgreichen Machers.

Zusammen mit der magersüchtigen Marie und dem zwangsneurotischen Alex klaut er das Auto der Ärztin und macht sich auf die Reise nach Italien. Der Aufbruch ins Ungewisse stellt das flüchtige Trio vor große Herausforderungen: Alex fürchtet sich vor Bakterien, Marie vor Nahrung und beide fürchten den Kontrollverlust. So entstehen Momente von großer Zartheit und absurder Komik – aber auch existenzieller Not.

Vorverkauf

Eintrittskarten für den spannenden Roadtrip sind erhältlich in der Geschäftsstelle des WESTFALEN-BLATTES, Gerichtsstraße 1, 32312 Lübbecke, Telefon 05741/34290 sowie beim Volksbildungswerk Espelkamp im Kulturbüro (Bürgerhaus), Wilhelm-Kern-Platz 14, Telefon 05772/562161 oder 562185 erhältlich.

Onlinebuchungen sind über die Homepage des Neuen Theaters unter www.theater-espelkamp.de möglich. Das Theater und die Abendkasse sind ab 17 Uhr geöffnet.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6972248?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516048%2F
Bisher kaum corona-infizierte Lehrer und Schüler in NRW
Wie hier in Bayern sollen Schüler in NRW zunächst bis Ende August im Unterricht eine Maske tragen müssen – obwohl in Nordrhein-Westfalen bisher kaum Schüler und Lehrer positiv auf das Virus getestet worden sind, wie eine Abfrage des Landes ergab. Foto: Sven Hoppe/dpa
Nachrichten-Ticker