Interessengemeinschaft zeichnet Espelkamper Filmfestival aus
»Spitziale« erhält Förderpreis

Espelkamp (WB). Zum fünfjährigen Bestehen des Espelkamper Filmfestivals »Spitziale« wird dessen Organisatoren eine besondere Ehre zuteil. Sie können sich über den IGS-Förderpreis freuen.

Samstag, 07.09.2019, 08:00 Uhr aktualisiert: 07.09.2019, 12:06 Uhr
Anlässlich des Filmfestivals Spitziale 2019 verwandelt sich die Alte Gießerei in Espelkamp am Freitag, 4., und Samstag, 5. Oktober, wieder in ein Lichtspielhaus. Gezeigt werden an den beiden Tagen in insgesamt drei Filmblöcken etwa 20 Kurzfilme.

Diese Auszeichnung der Interessengemeinschaft Standortförderung Kreis Minden-Lübbecke (IGS), das nun dem Espelkamper Filmfestival verliehen werden soll, steht unter dem Titel »Leistung macht Laune«. Die IGS begründet die Wahl des Preisträgers damit, dass die Spitziale »die Attraktivität und den Bekanntheitsgrad der Region« steigere.

War die erste Spitziale im Jahr 2015 noch ein Geheimtipp für lokale Filmfreunde, konnten die Festivalmacher in den letzten Jahren immer mehr überregionale Zuschauer begrüßen, die extra für das Espelkamper Kurzfilmfestival anreisten. Genau wie die inzwischen fast 100 Filmemacher, die seit der ersten Spitziale aus ganz Deutschland nach Espelkamp gekommen sind, um ihre Werke einem begeisterten Publikum zu präsentieren. »Espelkamp sowie die Region Minden-Lübbecke haben sich so in den vergangenen Jahren einen Namen in der deutschen Filmbranche gemacht«, sind die Veranstalter überzeugt.

»Tolle Bestätigung«

Den Förderpreis wird die IGS im Rahmen des Filmfestivals an das Organisationsteam überreichen. »Wir freuen uns darauf, Landrat Ralf Niermann sowie den IGS-Vorsitzenden Christoph Barre auf der Spitziale begrüßen zu dürfen. Wir fühlen uns sehr geehrt, dass unser Projekt mit einer so tollen Auszeichnung bedacht wurde«, sagt sich Spitziale-Initiator Stephan Fröhlich. »Das ist eine tolle Bestätigung für die Arbeit, die wir in den letzten Jahren geleistet haben. Unser gesamtes Team ist wahnsinnig stolz.«

Die Übergabe der Auszeichnung ist für den frühen Samstagabend geplant, zwischen dem zweiten und dritten Filmblock. Die Organisatoren möchten die Besucher des dritten Filmblocks daher vorab informieren, dass sich das Programm um etwa eine halbe Stunde nach hinten verschiebt. »Veranstaltungen haben in den vergangenen Jahren nur selten den IGS-Förderpreis erhalten, daher freuen wir uns umso mehr, dass in diesem Jahr das Filmfestival Spitziale ausgezeichnet wurde«, sagt Florian Jürgens, Mitglied des Spitziale-Vorstands. »Für uns und das Komitee war klar, dass wir die Preisübergabe auf unserer Festivalbühne durchführen wollen. Schließlich ist dies für uns ein ganz besonderer Moment. Auf die Laudatio von Espelkamps stellvertretender Bürgermeisterin Christel Senckel sind wir schon sehr gespannt.«

Erst kürzlich haben die Festivalveranstalter bestätigt, dass das filmische Programm für die Spitziale 2019 feststeht. Es umfasst neben den bekannten Genres wie Drama, Krimi oder Komödie in diesem Jahr auch einen Science-Fiction-Film, einen waschechten Actionkracher sowie ein Zeitreiseabenteuer der besonderen Art. Aus über 52 Stunden Filmmaterial haben die Organisatoren das letztlich sechsstündige Festivalprogramm zusammengestellt. Inzwischen stehen aber auch die prominenten Mitglieder der diesjährigen Festivaljury fest, wie Spitziale-Vorstand Günter Fröhlich zufrieden bestätigt: »Wir freuen uns sehr, auch zur fünften Spitziale bekannte Gesichter aus Film und Fernsehen in Espelkamp begrüßen zu dürfen. Uns ist es ein besonderes Anliegen, dass die bei der Spitziale gezeigten Filme von einer fachkundigen Jury bewertet und prämiert werden. Schließlich wollen wir sicherstellen, dass auch Profis voll und ganz von den Gewinnerfilmen überzeugt sind.« Die Namen der Jurymitglieder würden in Kürze bekannt gegeben, erklären die Organisatoren.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6905241?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516048%2F
Hummels genügen zwei Chancen gegen chancenlose Arminen
Mats Hummels (rechts) hebt ab, köpft und trfft zum 2:0 - die Vorentscheidung in der Schüco-Arena. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker