Chill-Out-Schwimmen im Freibad Preußisch Oldendorf wird um Wettrennen ergänzt
Die Enten sind los!

Preußisch Oldendorf (WB/bir). In Zusammenarbeit mit dem Betreiber und dem Kioskteam hat der Förderverein des Preußisch Oldendorfer Freibades für Samstag, 24. August, wieder eine lange Nacht im Freibad organisiert. Das Chill-Out-Schwimmen ist mittlerweile ein fester Bestandteil des Terminkalenders.

Donnerstag, 08.08.2019, 16:48 Uhr aktualisiert: 08.08.2019, 16:50 Uhr
Janus und Tinus Pohlkötter haben ihre gelben Badeenten für das Rennen am Samstag, 24. August, bereits gekauft und angemalt. Der Probelauf auf der Rutsche war erfolgreich und eine Strategie für das Rennen ist bereits gefunden. Foto: Silke Birkemeyer

Im vergangenen Jahr lockte es 200 Gäste zum Badevergnügen im Kerzenschein. Und als wären die wunderbare Atmosphäre, die gute Musik und das Essen in der gemütlichen Runde nicht genug, wird es in diesem Jahr eine weitere Attraktion geben. Das erste Entenrennen soll weitere Besucher in das Waldfreibad locken und für zusätzlichen Badespaß sorgen.

Wellenrutsche

Dafür werden die gekennzeichneten Enten etwa gegen 19 Uhr von der großen Wellenrutsche gestartet und sollen möglichst schnell die gegenüberliegende Überlaufrinne erreichen. »Die schnellsten Enten werden prämiert«, sagt Stefan Mochmann vom Organisationsteam. Es locken Gewinne wie eine Jahreskarte für Erwachsene, ein Kioskgutschein und eine praktische Freibadausstattung in Form von Handtuch und Duschgel. Die gelben Wassertiere sind für fünf Euro am Freibadeingang erhältlich und können von den Besitzern vorher bemalt und nach dem Rennen mitgenommen werden.

Baden im Kerzenschein

Chill-Out-Schwimmen – das bedeutet aber in erster Linie ein bis 23 Uhr verlängerter Badegenuss im Kerzenschein. »Die Atmosphäre im Freibad und die Angebote sind sowieso immer klasse. Aber an diesem Tag ist es wirklich besonders schön«, sagt auch Monika Tiemann vom Förderverein zu den Vorzügen des Freibades in der Oldendorfer Schweiz. Neben dem Schwimmgenuss will in diesem Jahr auch die Bohmter Burger-Box mit einer Vielfalt an Burgern (auch für Vegetarier) die Gäste ins Freibad locken. Aus dem Foodtruck heraus wird das Team neben sechs verschiedenen Burgern auch Twisterkartoffeln anbieten. Erfrischende Getränke und einen guten Tropfen am Weinstand wird es ebenfalls geben. Bis 23 Uhr können die Gäste an diesem Tag die Vielfalt erleben und Neues für sich entdecken. Wie zum Beispiel die Fasssauna, die den Besuchern an diesem Tag ebenfalls kostenlos zur Verfügung steht. »Die Sauna haben wir in der Saison immer donnerstags geöffnet. Trotzdem kennt der eine oder die andere dieses besondere Angebot noch nicht«, erläutert Stefan Mochmann von der Betreiberfirma, der Miet-Schwimmmeister-Service Heino Kruse GmbH aus Rahden. Badespielzeug, Wellenliegen, eine große Liegewiese – all das steht den Gästen für den entspannten Start ins Wochenende zur Verfügung. Nach dem sonnigen Saisonstart hofft das Organisationsteam auf gutes Wetter und wetterfeste Gäste. »Alles zwischen 24 und 29 Grad nehmen wir gerne«, ergänzt Schwimmmeister Vincent Marius Kreth und freut sich gemeinsam mit dem Team auf einen weiteren unvergesslichen Sommerabend im Freibad. Es gelten die üblichen Eintrittspreise.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6835756?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516048%2F
Bielefeld steht vor kritischer Inzidenz-Marke
Corona-Reihentests als Folge einer Familienfeier: Die Ergebnisse von 800 Schülern und Lehrern, von denen im Drive-In-Testzentrum Anfang der Woche Abstriche genommen wurden, sollen Donnerstag vorliegen. Derweil weiten sich die Folgen der Feier aus: eine elfte Schule und eine Kita sind jetzt betroffen. Foto: Bernhard Pierel
Nachrichten-Ticker