Neues Programm der Volkshochschule – 213 Dozenten – Kinderkurse in den Ferien »Themen am Puls der Zeit«

Espelkamp (WB/fq). Die Volkshochschule Lübbecker Land bietet im zweiten Halbjahr 2017 insgesamt 9482 Unterrichtsstunden in sechs verschiedenen Fachbereichen an.

Es gibt nicht nur die Möglichkeit, sich in insgesamt 17 verschiedenen Sprachen fortzubilden. Neue Kurse, wie zum Beispiel »Faszination Modellfliegen«, laden auch die Bastler ein, mal in der VHS vorbeizuschauen.

»Viel Herzblut«

Anke Steinhauer, Leiterin der VHS, hat mit ihrem Team das neue Programm im Bürgerhaus vorgestellt. Frank Haberbosch, Lübbecker Bürgermeister und Stellvertreter des Verbandsvorstehers Heinrich Vieker, stellte heraus, dass das VHS-Team mit »viel Herzblut« wieder ein gutes Programm zusammengestellt habe. Jaroslaw Grackiewicz, stellvertretender Vorsitzender der Verbandsversammlung, machte auf die Semesterauftaktveranstaltung »Gesellschaft 4.0« aufmerksam, die am Dienstag, 29. August, ab 19 Uhr im Bürgerhaus ausgerichtet werde und mit ihrer Thematik am »Puls der Zeit« sei.

Mit einer Kurs-Annahmequote von 92,2 Prozent habe die VHS im vergangenen Halbjahr geglänzt, so Steinhauer. »Das zeigt, dass das Interesse der Bevölkerung sehr groß ist.«

Annahmequote

In diesem Halbjahr warte unter anderem das 25-jährige Bestehen der Radio-Werkstatt als einer der Höhepunkte im Programm auf. Mit insgesamt 12 Integrationskursen nimmt dieses Thema ein breites Spektrum im VHS-Programm ein, das im Übrigen bei den Kurs-Teilnehmer immer noch gern in Buchform studiert und wahrgenommen wird, erklärte Steinhauer. Dies habe eine Befragung der VHS-Schüler ergeben. »Das Buch ist ein Medium, auf das wir auch in Zukunft nicht verzichten werden«, erklärte der scheidende Geschäftsführer der VHS, Klaus Loske, in der Versammlung. 41,9 Prozent der Kursteilnehmer hätten sich online angemeldet. Doch der mit 58 Prozent weitaus größere Teil würde sich immer noch schriftlich bei der VHS für die entsprechenden Seminare eintragen.

Ferienkurse

Offiziell nimmt die VHS zwar ihr Programm Ende August wieder auf. Doch auch in den Ferien laufen bereits Kurse, die sich vor allem an die Kinder richten. Denn nicht nur für Erwachsene ist das Lernen in der VHS gedacht.

So durften die Jungen und Mädchen in den Ferienkursen zum Bespiel Bilder von Pferden und Einhörnern malen. Dabei aber wurde unter der Leitung von Judite Weitekamp ein besonderes Zeichengerät gewählt: Mit dem Kohlestift entstanden die Werke. Bunte Armreifen und Armbänder entstanden ebenfalls in den Ferienkursen der VHS.

Arbeitseifer

Mit Blick auf Arbeitseifer der kleinen Schüler sowie den engagierten Leitern der Kurse dankte Steinhauer auch ihrem Team. Mit insgesamt 213 Dozenten werde das Programm im kommenden Halbjahr angeboten. Und Anke Steinhauer freut sich auf das kommenden Semester und stellte die Leistung ihres Teams noch einmal heraus, als sie sagte, dass das abgelaufene Semester sehr gut gelaufen sei. »Das liegt daran, dass alles sehr gut ineinander greift.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.