Schloss Benkhausen Drehort für einen ungewöhnlichen Dokumentarfilm Mario Adorf und Paul Gauselmann vor der Kamera

Espelkamp (WB). Hollywood in Ostwestfalen: Schloss Benkhausen ist am Dienstag und Sonntag Drehort für einen ungewöhnlichen Dokumentarfilm gewesen – mit Schauspieler Mario Adorf und dem Espelkamper Unternehmer Paul Gauselmann.

Mario Adorf (links) und Paul Gauselmann.
Mario Adorf (links) und Paul Gauselmann. Foto: Oliver Schwabe

Sie tauschten vor laufenden Kameras ihre Erlebnisse, Erfahrungen und Erkenntnisse aus.

Ein großes Thema war dabei der wirtschaftliche Aufbau Deutschlands nach dem Ende der Nazi-Zeit. Gauselmann feiert 2017 das 60-jährige Jubiläum als Unternehmer.

Mehr lesen Sie am Mittwoch, 29. Juni, im WESTFALEN-BLATT.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.