Schwedischer Chor aus der Partnerstadt Borås besucht die Mitglieder der Kantorei – Gemeinsames Konzert Seltener Musikgenuss in der Kirche

Espelkamp (fq). Musik verbindet – sie verbindet verschiedene Menschen und Kulturen miteinander. In der Musik verschmelzen auch unterschiedliche Stimmen.

Die Kantorei der evangelischen Martinskirchengemeinde und ihr Kantor Tobias Krügel nutzen die Musik jetzt für eine außergewöhnliche Begegnung. Denn vom 5. bis 8. Mai werden die Espelkamper mit den Sängerinnen und Sängern des Caroli-Chores aus Espelkamps Partnerstadt Borås zusammenkommen.

Begegnung und Austausch

Die Schweden besuchen die Mitglieder der Kantorei in Espelkamp. Diese Gelegenheit soll neben der Begegnung und dem Austausch natürlich auch dazu genutzt werden, ein gemeinsames Konzert zu geben.

»Das schwedisch-deutsche Chorkonzert wird am Samstag, 7. Mai, in der Thomaskirche ausgerichtet«, erklärt Tobias Krügel. Beginn dieses seltenen musikalischen Zusammenschlusses zweier so großartiger Chöre ist um 18 Uhr.

Vor zwei Jahren hätten die Sängerinnen und Sänger der Kantorei die Schweden in Borås besucht. Nun haben sich die Schweden gedacht, dass es Zeit wäre für einen Gegenbesuch.

Musikalischer Abend

Neben dem Caroli-Chor unter der Leitung von Carl-Gustav Ekström wird auch der Caroli-Gospelchor unter Leiter Tony Thornberg an dem Konzert teilnehmen. Und so werden fünf exzellente Ensembles einen musikalischen Abend gestalten, der schon jetzt große Vorfreude hervorruft. Seitens der Espelkamper werden neben der Kantorei auch der Chor Vokal Fatal und der Bläserkreis an dem Konzert teilnehmen.

»Wir erwarten etwa 30 Sänger aus Schweden«, sagt Krügel. Die Gäste würden alle von Mitgliedern der Kantorei privat untergebracht werden. Die Ankunft der Gäste aus der Partnerstadt wird für Donnerstag, 5. Mai, zwischen 19 und 21 Uhr erwartet. Bereits am nächsten Tag stehen gemeinsame Proben für das Konzert an.

Jedoch sollen die schwedischen Gäste natürlich auch Espelkamp und Umgebung sowie die hiesige Kultur kennenlernen. Daher ist neben dem Singen auch einige Zeit eingeplant, um die Region zu erkunden. Neben einer Moorwanderung ist unter anderem ein Grillabend an der Mühle Südhemmern vorgesehen.

Festabend

Nach dem Konzert am Samstagabend wird es einen Festabend im Thomashaus geben, zu dem unter anderem auch Bürgermeister Heinrich Vieker als einer der Ehrengäste eingeladen ist.

Kantor Tobias Krügel ist derzeit damit beschäftigt, das Programm für den Konzertabend auszuarbeiten. Auf dem Programm stehen klassische Stücke – unter anderem von Bach – ebenso wie Lieder der Moderne – zum Beispiel John Rutters »Look at the world«. Krügel hat zudem für die schwedischen Gäste die ein oder andere Überraschung geplant.

»Jeder Interessierte ist zu diesem Konzert eingeladen. Der Eintritt ist frei«, sagt Krügel und freut sich bereits auf das Treffen mit den Schweden. Die werden am Sonntag, 8. Mai, nach einem gemeinsamen Gottesdienst wieder die Heimreise antreten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.