Aktive Corona-Fälle im Kreis Minden-Lübbecke am Samstag wieder leicht gestiegen
Wocheninzidenz sinkt auf 110,2

Minden/Lübbecke -

Das Gesundheitsamt des Kreises Minden-Lübbecke hat am Samstag im Vergleich zu Freitag mehr aktive Corona-Fälle gemeldet. Die Zahl stieg auf 1355, somit sind zwölf mehr zu verzeichnen. Der Wocheninzidenzwert sank jedoch auf 110,2 (Freitag: 124,0).

Samstag, 10.04.2021, 16:29 Uhr aktualisiert: 10.04.2021, 16:32 Uhr
Seit Beginn der Pandemie wurden für den Kreis insgesamt 12.542 Infektionen mit dem Coronavirus verzeichnet. Foto: dpa

 

Die Zahlen für die Kommunen: Bad Oeynhausen 249 (-19), Espelkamp 83 (+6), Hille 42 (+1), Hüllhorst 48 (+3), Lübbecke 154 (-3), Minden 470 (+12), Petershagen 73 (-6), Porta Westfalica 145 (+12), Preußisch Oldendorf 50 (+4), Rahden 26 (+1), Stemwede 15 (+1).

Im Johannes-Wesling-Klinikum Minden werden 32 Corona-Patienten behandelt, davon sieben auf der Intensivstation. Fünf Personen werden künstlich beatmet. Im Herz- und Diabeteszentrum Bad Oeynhausen, werden insgesamt zwölf Patienten versorgt, davon befinden sich alle auf der Intensivstation.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7909914?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F
NRW plant Öffnungen für Gastronomie und Handel
Karl-Josef Laumann (r.,CDU), Gesundheitsminister von Nordrhein-Westfalen und und Andreas Pinkwart (FDP), Wirtschaftsminister von Nordrhein-Westfalen während einer Pressekonferenz am Mittwoch.
Nachrichten-Ticker