St. Peter und Paul in Bad Oeynhausen: Unterfangung des Fundaments soll Anfang Mai beendet sein – Sanierung erfolgt später
47 Pfähle stützen die Kirche

Bad Oeynhausen (WB) -

Damit die katholische Kirche St. Peter und Paul in Zukunft auf sicherem Boden steht, muss das Fundament teilweise ausgebessert und an vielen Stellen künstlich gestützt werden. Von Lydia Böhne
Sonntag, 04.04.2021, 09:20 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 04.04.2021, 09:20 Uhr
Die Kirchenvorstandsmitglieder Thorsten Schlüter (von links), Volker Ingendoh, Melanie Neumann-Brust und Hiltrud van de Loo schauen sich den Fortschritt auf der Baustelle am Westkorso an. Foto: Lydia Böhne
Durch das Absacken des porösen Lehmbodens war es zu meterlangen Rissen im Mauerwerk des Kirchenschiffs gekommen. Für Traglast sorgen künftig 47 Stahlbetonpfähle, die bis zu acht Metern in die Tiefe ragen. Als Partner für diese Aufgabe hat sich der Kirchenvorstand einen Profi an seine Seite geholt: Seit 50 Jahren kümmert sich Erka-Pfahl aus Baesweiler bei Aachen als deutschlandweit einziges Spezialtiefbauunternehmen unter anderem um die Stabilisierung von Kirchen. Zuletzt tätig war das Unternehmen in der Kurstadt, als 2003 eine Unternehmer-Villa auf Pfählen angehoben und um 30 Meter verschoben werden musste.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7900350?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7900350?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F
Weitere Schulen in NRW schließen
Viele Klassenzimmer in NRW bleiben leer.
Nachrichten-Ticker