Wegen versäumter Frist: Verfahren vor dem Landgericht Bielefeld wird neu aufgerollt
Mondo-Prozess beginnt noch einmal von vorne

Bad Oeynhausen (WB) -

Der sogenannte Mondo-Prozess geht in die nächste Runde: Das Verfahren wegen des Verdachts des besonders schweren Landfriedensbruchs gegen sechs Angeklagte im Alter von 28 bis 40 Jahren wird vom 13. April an von der IV. Strafkammer des Landgerichts Bielefeld neu aufgerollt. Angesetzt sind 68 Verhandlungstermine. Von Malte Samtenschnieder
Donnerstag, 01.04.2021, 04:00 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 01.04.2021, 04:00 Uhr
In der Nacht zum 23. September 2018 kam es vor der Diskothek Mondo zu einer gewaltsamen Auseinandersetzung. Das Strafverfahren gegen sechs Angeklagte wird vom 13. April an von der IV. Strafkammer Landgerichts Bielefeld neu aufgerollt. Foto: Rajkumar Mukherjee/Archiv
„Wir müssen noch einmal bei Null anfangen“, sagte Guiskard Eisenberg, Pressedezernent des Landgerichts Bielefeld, am Mittwoch im Gespräch mit dieser Zeitung. Das ursprüngliche Verfahren sei 2020, nachdem die Vorsitzende Richterin erkrankt gewesen sei, unterbrochen worden. Dann sei die Frist zur Weiterverhandlung versäumt worden, sodass in der Strafsache nun – mit einer komplett neuen Richterbank – noch einmal von vorne begonnen werden müsse. Guiskard Eisenberg: „Auch sämtliche Zeugen müssen noch einmal vernommen werden.“ Die sechs Angeklagten – drei kommen aus Bad Oeynhausen, zwei aus Wolfsburg und einer aus Faßberg – sollen einer Großfamilie angehören. Die Staatsanwaltschaft erhebt umfangreiche Vorwürfe gegen sie.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7895677?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7895677?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F
Die Bombe ist entschärft
Die Experten Karl-Heinz Clemens (links) und Ralf Kuhlpeter mit der entschärften Bombe.
Nachrichten-Ticker