Bei Schnee ohne Ende und Wind bleiben die meisten Bad Oeynhausener lieber in den eigenen vier Wänden
Und plötzlich ist der Winter da

Bad Oeynhausen (WB/fh/krw) -

Der Wind pustet ordentlich und weht Spaziergängern den Schnee permanent ins Gesicht. Doch nur wenige Bad Oeynhausener haben sich am Sonntag für längere Zeit nach draußen verirrt – außer, um immer mal wieder die Gehwege etwas von den Schneemassen zu befreien.

Sonntag, 07.02.2021, 19:30 Uhr aktualisiert: 07.02.2021, 20:14 Uhr
Selbst auf der Nordumgehung sind nur ganz wenige Fahrzeuge unterwegs. Kein Wunder, wer begibt sich bei dem Wetter schon freiwillig auf die Reise? Foto: Finn Heitland

In den Hangregionen der Stadt, wie etwa in Lohe und Bergkirchen, fuhren sich vereinzelt zwar Autos fest, aber ansonsten war auf den Straßen wenig Betrieb.

Und plötzlich ist der Winter da

1/20
  • Winter in Bad Oeynhausen Mantelschnee Blick auf die Autobahn 30

    Winter in Bad Oeynhausen Mantelschnee Blick auf die Autobahn 30

    Foto: Finn Heitland
  • Sportplatz Lohe

    Foto: Kristin Wennemacher
  • Impressionen aus dem verschneiten Sielpark

    Foto: Frank Dominik Lemke
  • Kirche Eidinghausen

    Foto: Finn Heitland
  • Verschneite Detmolder Straße in Lohe

    Foto: Kristin Wennemacher
  • Eidinghauser Kreisel

    Foto: Finn Heitland
  • Schloss Ovelgönne

    Foto: Finn Heitland
  • Verschneite Detmolder Straße in Lohe

    Foto: Kristin Wennemacher
  • Blick auf die A30 mit wenig Autos in Bad Oeynhausen

    Foto: Finn Heitland
  • Fußgängerbrücke über die A30 bei Lassig

    Foto: Finn Heitland
  • Schloss Ovelgönne

    Foto: Finn Heitland
  • Martin-Luther-Straße in Lohe

    Foto: Kristin Wennemacher
  • Schloss Ovelgönne

    Foto: Finn Heitland
  • Sportplatz Lohe

    Foto: Kristin Wennemacher
  • Impressionen aus dem verschneiten Sielpark

    Foto: Frank Dominik Lemke
  • Sportplatz Lohe

    Foto: Kristin Wennemacher
  • Restaurant IlSole ehemalige Gaststätte zur Post

    Foto: Finn Heitland
  • Martin-Luther-Straße in Lohe

    Foto: Kristin Wennemacher
  • WEZ Eidinghausen

    Foto: Finn Heitland
  • Verschneite Detmolder Straße in Lohe

    Foto: Kristin Wennemacher

An einigen Stellen versperrten nach Angaben der Polizei abgebrochene Äste den Weg. Selbst auf den Autobahnen ging es aber vergleichsweise ruhig zu.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7806340?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F
Eine magische Botschaft für Max
Der siebenjährige Max, der an einem schnell wachsenden Hirntumor leidet, packt das Überraschungspaket der Ehrlich Brothers aus. „Die kennen sogar meinen Namen“, schwärmt er.
Nachrichten-Ticker