Covid-Entwicklung im Kreis Minden-Lübbecke: Zahl der aktiven Fälle bleibt gleich
Corona: kein weiterer Mensch gestorben

Minden/Lübbecke -

Gute Nachricht zur Corona-Situation: Am Dienstag ist kein weiterer Todesfall im Kreis Minden-Lübbecke zu beklagen gewesen. Zudem gab es keinen Zuwachs bei den aktiven Fällen.

Dienstag, 02.02.2021, 17:29 Uhr aktualisiert: 02.02.2021, 17:32 Uhr
Im Kreis Minden-Lübbecke hat sich die Zahl der aktiven Corona-Infektionen nicht verändert. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa

Gute Nachricht zur Corona-Situation: Am Dienstag ist kein weiterer Todesfall im Kreis zu beklagen gewesen. Zudem gab es keinen Zuwachs bei den aktiven Fällen. Stationär werden 50 Corona-Patientinnen und -Patienten behandelt, davon zehn auf der Intensivstation des Universitätsklinikums Minden. Acht Personen werden künstlich beatmet. Im Herz- und Diabeteszentrum NRW werden 16 Patienten versorgt, davon elf auf der Intensivstation und fünf auf Normalstation, davon befinden sich drei Patienten in Isolation.

Die Fallzahlen vor Ort: Bad Oeynhausen 163 (+4), Espelkamp 85 (-1), Hille 26 (+4), Hüllhorst 112 (-3), Lübbecke 138 (-4), Minden 285 (-6), Petershagen 125 (+6), Porta Westfalica 111 (-5), Preußisch Oldendorf 45 (+-0), Rahden 99 (+4), Stemwede 46 (+1). Am Montag lag die Wocheninzidenz bei 103,7, am Dienstag wurde ein Wert von 101,5 vom Kreis übermittelt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7796995?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F
93 Verletzte und 59 Festnahmen nach Protesten in Berlin
Die Polizei halten eine Teilnehmerin der Demonstration verschiedener palästinensischer Gruppen in Neukölln fest.
Nachrichten-Ticker