Mit dem Verkauf des Adventskalenders unterstützt der Lions Club Projekte in Bad Oeynhausen und Vlotho
Hilfe vor Ort

Bad Oeynhausen (WB). Auch in diesem Jahr verkauft der Lions Club Bad Oeynhausen in der Vorweihnachtszeit den traditionellen Adventskalender. Der 1969 gegründete Verein sammelt durch die Verlosungsaktion bereits zum 18. Mal Spendengelder für ausgewählte Zwecke.

Dienstag, 03.11.2020, 06:00 Uhr
Sie präsentieren den neuen Lions-Adventskalender, der in vielen Geschäften, Banken und Apotheken in Bad Oeynhausen und Vlotho erhältlich ist (von links): Pressesprecher Dr. Frank Meyer, Udo Halstenberg (Künstler und Illustrator) und Bernd Kunz (Präsident des Lions Clubs Bad Oeynhausen) vor dem Badehaus I, welches in diesem Jahr auch auf dem Kalender zu sehen ist . Foto: Finn Heitland

„Zum Preis von fünf Euro können die nummerierten Kalender in Bad Oeynhausen und Vlotho erworben werden. Die Losnummer ist dabei die Kalendernummer“, sagte Dr. Frank Meyer. Er ist Vorstandsmitglied der Lions. Der Club Bad Oeynhausen habe sein Einsatzgebiet vor Kurzem bis Vlotho erweitert. Vlotho gehörte zuvor keinem Lions Club an, so dass diverse Genehmigungen zur Erweiterung benötigt wurden.

Vlotho ist dabei

„Vlothoer Bürger sind oft wegen der Kalender nach Bad Oeynhausen gekommen. Nun besteht auch die Möglichkeit diese in Vlotho zu erwerben. Zudem ist mit der Kirche St. Stephan auch ein Teil Vlothos auf dem Kalender abgebildet“, sagte Bernd Kunz. Er ist Präsident des Lions Clubs Bad Oeynhausen.

Die Einnahmen werden aufgeteilt und gespendet. 40 Prozent des Erlöses erhält der Verein „Programm Klasse 2000“. Mit 20 Prozent werden jeweils die Spastikerhilfe und die Musikschule Bad Oeynhausen unterstützt. Der Kinderschutzbund Bad Oeynhausen und die Fahrradwerkstatt EKJZ Vlotho-Valdorf erhalten jeweils zehn Prozent des Erlöses.

Die Gestaltung des Kalenders habe Künstler Udo Halstenberg aus Bad Oeynhausen übernommen. „Für das Bild habe ich knapp drei Stunden benötigt. Auf dem Kalender ist neben der Kirche St. Stephan in Vlotho das Badehaus I in Bad Oeynhausen zu sehen“, sagte Udo Halstenberg.

Maximal 5500 Kalender

Die Ausspielung umfasse maximal 5500 Kalender. Hinter den Kalendertürchen stehe jeweils der Tagesgewinn. Ein Notar zieht an den entsprechenden Tagen vom 1. bis 24. Dezember täglich die Losnummern. An manchen Tagen im Dezember werden mehrere Gewinner ausgelost. Gutscheine und Sachpreise können gewonnen werden.

Zahlreiche Spender haben diese zur Verfügung gestellt. Essensgutscheine, Wellnesserlebnisse, Schmuckstücke, Einkaufsgutscheine, Schnupperkurse oder ein spannender Hauptpreis seien in diesem Jahr zu gewinnen.

„Aufgrund der derzeitigen Lage wissen wir noch nicht, ob und inwieweit wir Kalender in Supermärkten verkaufen können. Wir hoffen, dass die gesamte Auflage zu Gunsten der guten Zwecke an den Verkaufsstellen verkauft werden kann“, sagte Bernd Kunz.

Die Gewinnnummern werden im Dezember in dieser Zeitung oder im Internet auf der Homepage der Lions bekannt gegeben. Preise oder Gewinnzertifikate können dann bis zum 31. Januar 2021 in der Filiale der Volksbank Herford-Mindener Land an der Eidinghauser Straße abgeholt werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7660175?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F
RKI mahnt zu deutlich stärkerer Corona-Eindämmung
Lothar Wieler, Präsident des Robert Koch-Instituts (RKI), spricht bei einem Pressebriefing zur aktuellen Covid-19-Lage in Deutschland.
Nachrichten-Ticker