Sicherheit von Besucher, Mitarbeiter und Künstler haben oberste Priorität
GOP-Konzept von der Politik gelobt

Bad Oeynhausen (WB). Nach der Corona-Pause nimmt das GOP-Varieté am 24. Juli den Showbetrieb unter besonderen Hygienebedingungen wieder auf. Diese sind nun gelobt worden.

Montag, 08.06.2020, 16:42 Uhr aktualisiert: 08.06.2020, 16:50 Uhr
Im Varieté-Saal in Bad Oeynhausen steht bereits alles an Ort und Stelle.

„Selbstverständlich haben dabei die Gesundheit und Sicherheit unserer Besucher, Mitarbeiter und Künstler oberste Priorität. Daher haben wir ein umfangreiches Sicherheits- und Hygiene-Konzept entwickelt, das bei der lokalen Politik und im Landtag viel Lob erhalten hat“, sagt GOP-Direktor Christoph Meyer.

So sehen die Hygiene- und Vorsichtsmaßnahmen neben dem regelmäßigen Reinigen und Desinfizieren von Oberflächen (inklusive der Speise- und Getränkekarten) zum Beispiel eine reduzierte Anzahl an Plätzen sowie zum Teil zusätzliche Trennwände als Spuck- und Niesschutz vor. Um Menschenansammlungen im Foyer zu verhindern, wird es neben einem kontrollierten Einlass einen kontrollierten, tischweisen Auslass geben. Die Garderobe bleibt geschlossen, um dort Menschenansammlungen zu vermeiden.

Das Personal trägt Nasen- und Mundschutz. Die sanitären Einrichtungen würden noch häufiger als sonst gereinigt und desinfiziert. Geplant ist die Show „Vorhang auf – zu Gast bei Rosemie“. Tickets gibt es unter 05731/74480 oder online.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7441483?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F
SEK-Einsatz in Bad Oeynhausen
Für einen Polizeieinsatz, auch mit Beamten eines SEK, ist das Restaurant „New Orleans“ in der Bad Oeynhausener Innenstadt weiträumig mit Flatterband abgesperrt. Foto: Christian Müller
Nachrichten-Ticker