Neues Verwaltungsgebäude der Friedhofsgärtnerei am Schwarzen Weg Geplante Bauzeit eingehalten

Bad Oeynhausen (WB). Nach weniger als einem Jahr Bauzeit wurde das neue Mitarbeiter- und Verwaltungsgebäude der Friedhofsgärtnerei am Schwarzen Weg fertiggestellt. Für den Abriss des alten Hauses entschied sich der Verband evangelischer Friedhöfe in Bad Oeynhausen. Denn die Sanierungskosten überstiegen die Kosten eines Neubaus.

Von Kristin Wennemacher
Ersatz für die alte Friedhofsgärtnerei: Die Mitarbeiter der Gärtnerei und Wolfgang Edler (von rechts), Pia Fischer und Bernhard Silaschi vom Verband evangelischer Friedhöfe sind mit dem Neubau zufrieden.
Ersatz für die alte Friedhofsgärtnerei: Die Mitarbeiter der Gärtnerei und Wolfgang Edler (von rechts), Pia Fischer und Bernhard Silaschi vom Verband evangelischer Friedhöfe sind mit dem Neubau zufrieden. Foto: Kristin Wennemacher

Altes Gärtnerhaus 1910 errichtet

Das alte Gärtnerhaus wurde im Jahr 1910 errichtet, sein Bau fällt somit mit der Eröffnung des benachbarten Friedhofs zusammen. Heute erinnert der Grundstein an das vorherige Bauwerk. Dieser wurde am Eingang des neuen Hauses angebracht. Dadurch werde die „Kontinuität der Geschichte“ dargestellt, betonte Bernhard Silaschi, Vorsitzender des Friedhofsverbands. Auch von außen wurde das Aussehen des alten Gärtnerhauses ein wenig gewahrt. Beide Gebäude sind aus Backstein gebaut und von der Größe ähnlich.

Moderne Gestaltung

Jedoch ist der Innenraum nicht mit dem alten Bauwerk zu vergleichen: Nun sind die Räume freundlicher, übersichtlich und entsprechen dem modernen Stil. Außerdem finden die Verwaltung und die Gärtnerei in einem Haus Platz. Das benachbarte alte Verwaltungsgebäude, das in den 1960er Jahren errichtet wurde, soll in nächster Zeit abgerissen werden. Ein genauer Termin steht noch nicht fest. Das Bauwerk umfasst neben dem Besprechungsraum, der Küche und dem Büro auch neue Räume: So gibt es Duschen für die Gärtner, eine Besuchertoilette und für die Mitarbeiterinnen zusätzlich eine Frauentoilette. „Im alten Verwaltungsgebäude gab es für Frauen keine Toilette, weil sie hier früher nicht arbeiteten“, erklärte Pfarrer Wolfgang Edler.

Architektin Dana Ellerhoff hat Bauaufsicht

Die Bauarbeiten hat die Firma Grübbel durchgeführt. Architektin Dana Ellerhoff hatte die Bauaufsicht. Die Kosten des Neubaus belaufen sich auf weniger als eine halbe Million Euro. Die Aufwendungen für die Sanierung des alten Gärtnerhauses hätten in gleicher Höhe gelegen, erklärte Bernhard Silaschi. Die Errichtung des Gebäudes verlief ohne Probleme. Auch die Corona-Pandemie beeinträchtigte die Arbeit nicht, sodass die geplante Bauzeit eingehalten wurde. Ein kleines Richtfest war im vergangenen Dezember. Jedoch wird ein Einweihungsfest in nächster Zeit nicht möglich sein.

Hauptsitz des Verbandes

Die Friedhofsgärtnerei am Schwarzen Weg ist der Hauptsitz des Verbandes evangelischer Friedhöfe in Bad Oeynhausen und betreut alle zwölf Friedhöfe der Stadt. Sie steht auch für den Besucherverkehr zur Verfügung. Geöffnet hat sie montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7401765?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F