Physiotherapeutin Britta Rabbeau entwickelt Konzept
Fitnesstraining trotz Corona-Krise

Bad Oeynhausen (WB). Während der Corona-Pandemie entstehen viele neue Konzepte und Ideen, die das Leben trotz Einschränkungen versuchen zu normalisieren. Dabei gehören auch Kompromisse, Anpassungen und Notlösungen zum Alltag vieler Selbstständiger. Britta Rabbeau gehört zu eben diesen. Die staatlich anerkannte Physiotherapeutin hat im Zuge der Corona-Krise ein Konzept entwickelt, um ein persönliches Training mit fachgerechter Anleitung anzubieten.

Donnerstag, 07.05.2020, 13:26 Uhr aktualisiert: 07.05.2020, 13:30 Uhr
Britta Rabbeau hat ein Konzept entwickelt, um ein persönliches Training mit fachgerechter Anleitung anzubieten. Foto: Silas Ekelhoff

Ihr bisheriger beruflicher Alltag als Physiotherapeutin wurde durch die Pandemie stark beeinflusst. „Termine mit Patienten der Risikogruppe werden meistens abgesagt“, sagt Rabbeau. Mit ihrem neuen Konzept möchte sie die dadurch entstandene Zeit nutzen, um ein Sportprogramm für Interessierte zu schaffen.

Unter dem Motto „Mit Abstand, aber nicht allein. Auch in der Corona Zeit!“ bietet sie ein Training nach den Wünschen und Bedürfnissen der Teilnehmer an. Dabei stehen die derzeit geltenden Vorschriften und Hygienemaßnahmen unter besonderer Berücksichtigung.

Individueller Trainingsplan

„Durch das Training in der Natur wird der Mindestabstand eingehalten, und die Teilnehmerbegrenzung auf eine Person ist eine weitere wichtige Maßnahme“, erklärt Britta Rabbeau. Seit 32 Jahren arbeitet sie als Physiotherapeutin, und vor sechs Jahren hat sie sich mit diesem Beruf selbstständig gemacht.

Seitdem trainierte sie viele Sportgruppen in Bad Oeynhausen. Diese Erfahrungen sollen helfen, ein bestmögliches Programm mit Muskelaufbau, Entspannungstherapie und Atemtraining entstehen zu lassen.

„Ich werde für jeden Teilnehmer einen individuellen Trainingsplan erstellen“, erklärt Rabbeau. Die erlernten Übungen können dann auch selbstständig von zu Hause wiederholt werden. Im Gegensatz zum Fitnessstudio werden bei diesem Trainingskonzept keine Geräte benötigt.

Aufbau der Muskeln wichtig

„Wir nutzen ein paar Hilfsmittel aus der Natur, aber verwenden vor allem unser eigenes Körpergewicht zum Aufbau der Muskeln“, erklärt sie. Mit diesem Konzept möchte die Physiotherapeutin zeigen, dass auch in Zeiten von Einschränkungen Lösungen gefunden werden können, um sich einen trainierten, gesunden Körper zu erarbeiten.

„Dieses Angebot soll nach der Corona-Zeit fortgeführt werden“, sagt Britta Rabbeau. Ein persönlicher Trainer sei nicht nur in der Corona-Zeit ein hilfreicher Begleiter für ein ausgewogenes Sportprogramm, sondern auch künftig eine Alternative zum Fitnessstudio.

Nach der Pandemie soll die Teilnehmerbegrenzung aufgehoben werden, um mit mehreren Personen gleichzeitig zu trainieren. Britta Rabbeau ist unter Telefon 0162/2329193 zu erreichen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7398319?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F
Als Curko den Fehdehandschuh warf
Der 20. Oktober 2000 war der Tag, an dem Goran Curko bei Arminia die Brocken hinwarf. Der damals 32 Jahre alte Serbe hatte sich mit den Fans angelegt. Weil er beim Spiel gegen Mannheim vorzeitig den Platz verließ, durfte Dennis Eilhoff ins Tor. Foto: Hörttrich
Nachrichten-Ticker