AG will Lehrschwimmbecken in Oberbecksenerhalten 1626 Unterschriften gegen Schließung

Bad Oeynhausen (WB/fh). 1626 Unterschriften sind bei einer Petition zum Erhalt des Lehrschwimmbeckens an der Grundschule Rehme-Oberbecksen zusammengekommen. Initiator war die vor einigen Monaten gegründete AG (Lehr-) Schwimmbecken . Nach vielen Gesprächen und Diskussionen hatten die AG-Mitglieder die Petition auf den Weg gebracht. Daran konnten sich Interessierte sowohl online als auch durch eine Unterschrift auf eine der an vielen Orten im Stadtgebiet ausliegenden Listen beteiligen.

626 Unterschriften sind bei einer Petition zum Erhalt des Lehrschwimmbeckens an der Grundschule Rehme-Oberbecksen zusammengekommen.
626 Unterschriften sind bei einer Petition zum Erhalt des Lehrschwimmbeckens an der Grundschule Rehme-Oberbecksen zusammengekommen. Foto: Lydia Böhne/Archiv

„Wir sind mit dem Ergebnis zufrieden, jedoch liegen noch nicht alle Unterschriften vor, denn einige Listen konnten aufgrund der Corona-bedingten Geschäftsschließungen noch nicht abgeholt werden“, sagte AG-Mitglied Björn Klenke im Gespräch mit dieser Zeitung. Ursprünglich war eine Übergabe der Unterschriften an Bürgermeister Achim Wilmsmeier bei einem Schulfest Mitte Mai geplant. Doch auch diese Veranstaltung wurde wegen der Corona-Pandemie abgesagt.

„Wie genau wir die Unterschriften nun übergeben, steht noch nicht fest. Vielleicht gibt es die Möglichkeit, dies bei einer Ratssitzung zu tun, sofern es das Kontaktverbot erlaubt“, sagte Björn Klenke. Das Coronavirus habe dem Anliegen der AG (Lehr-)Schwimmbecken nicht gut getan. Denn das Thema sei durch die Berichterstattungen rund um das Coronavirus aus der Öffentlichkeit verdrängt. Das Fehlen des Publikumsverkehrs in den Geschäften, in denen die Listen auslagen, sei deutlich spürbar. Unter normalen Umständen wären mehr Unterschriften möglich gewesen.

Dank an die Unterstützer

Das Hauptanliegen der AG sei nun, sich bei den Bürgern von Bad Oeynhausen in Erinnerung zu bringen. „In erster Linie wollen wir uns auch bei allen Unterstützern bedanken. Wir freuen uns über so viele Unterschriften. Wir sind aber auch weiterhin mit der gleichen Energie bei unserem Anliegen. Vieles wurde ausgebremst. In einem Raum von Angesicht zu Angesicht lässt es sich natürlich besser arbeiten, als alles übers Telefon zu klären“, sagte Björn Klenke.

Nach Angaben des zweifachen Vaters haben sich bereits örtliche Politiker bei der AG (Lehr-) Schwimmbecken gemeldet und nach dem aktuellen Stand erkundigt. Ob die Lehrschwimmbecken in Oberbecksen und Werste mit Eröffnung des Kombibades im Siel schließen müssen, ist noch offen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7397081?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F