Sonderveröffentlichung - Einige Geschäfte im Kreis Minden-Lübbecke haben weiterhin geöffnet Wir sind weiterhin für Sie da!

Bad Oeynhausen. Ob Einzelhändler, Gastronomen oder Werkstattbesitzer: Sie alle müssen derzeit wegen des Coronavirus mit mehr oder weniger starken Einschränkungen arbeiten. Viele Unternehmen in Bad Oeynhausen haben aus der Not eine Tugend gemacht und setzen auf neue Wege, um die Wünsche der Kunden zu erfüllen.

Dirk und Katja Timmerberg sowie ihre Mitarbeiter haben auch in der Corona-Krise gut zu tun. Zum Osterfest ist neben dem Lammrücken und Lammkeule auch die hauseigene Bratwurst gefragt.
Dirk und Katja Timmerberg sowie ihre Mitarbeiter haben auch in der Corona-Krise gut zu tun. Zum Osterfest ist neben dem Lammrücken und Lammkeule auch die hauseigene Bratwurst gefragt. Foto: Lydia Böhne

Auch wenn in der Südstadtmeile längst nicht mehr jedes Geschäft geöffnet hat, spürt man unter den Einzelhändlern und Dienstleistern im Süden der Kurstadt einen Zusammenhalt. Läden, die aufgrund der städtischen Verordnungen nicht mehr öffnen dürfen, können von den Kunden mit einer Gutscheinaktion unterstützt werden.

Dirk und Katja Timmerberg zum Beispiel, Inhaber der Fleischerei Timmerberg, haben trotz Corona-Krise zu tun. Im Laden dürfen sich noch vier Kunden gleichzeitig aufhalten. Ein Ordner kümmert sich darum, dass die Wartenden den Mindestabstand einhalten. Die Bestellung erfolgt nach wie vor per Nummernaufruf. Die LED-Tafel dafür ist nun bereits von außen sichtbar. Für Angehörige der Risikogruppe hat die Fleischerei zudem einen Lieferservice eingerichtet. „Unsere Mitarbeiter messen Fieber, bevor sie die Produktion betreten. Außerdem arbeiten wir im Schichtsystem, um handlungsfähig zu bleiben“, erläutert Dirk Timmerberg. Zu den Verkaufsschlagern zählen über Ostern Lammrücken oder Lammkeule, aber auch die Bratwurst. Geöffnet hat die Fleischerei am Donnerstag von 8 bis 18 Uhr sowie am Samstag von 8 bis 16 Uhr.

Blütenduft nebenan

Nadine Siekmann ein paar Schritte weiter südwärts ist froh, ihr Blumengeschäft „BlütenCharme – Kreative Floristik“ nach einer kleinen Pause wieder öffnen zu können. „Als es zu Beginn von Corona hieß, dass die Läden schließen müssen, haben wir alle verderblichen Blumen wegschmeißen müssen“, berichtet sie. Dabei können laut Inhaberin gerade Blumen in diesen schweren Tagen eine kleine Aufmunterung sein: „Blumen sind einfach schön für die Seele.“ Speziell zu Ostern könne man einen bunten Strauß oder eine schön gebundene Rose auch als Gruß vor die Tür stellen.

Nadine Siekmann empfiehlt Tulpen, Ranunkeln oder Traubenhyazinthen zum Fest. Foto: Lydia Böhne

Als Frühlingsboten empfiehlt Nadine Siekmann Tulpen, Ranunkeln oder Traubenhyazinthen. „Die Schachbrettblume sieht zwar erst unscheinbar aus, aber wenn sie sich glockenförmig öffnet, offenbart sie ein schönes Schachbrettmuster auf den Blütenblättern“, sagt sie. Sträuße müssen für die Abholung am Ostersamstag unter Telefon 05731/2543025 vorbestellt werden. Geöffnet ist das Geschäft am Samstag von 9 bis 13 Uhr. Am Donnerstag ist der Laden von 9 bis 13 und von 15 bis 18 Uhr geöffnet.

Edler Tropfen zum Fest

Nach einer anfänglichen Pause hat auch das Weinkontor Bastert wieder geöffnet. „Nach und nach kommen unsere Stammkunden wieder“, berichtet Inhaberin Elke Bastert. Das Geschäft hat sich den Umständen angepasst: Per Telefon 05731/9814114 können Bestellungen an den Lieferservice übermittelt werden, die Bezahlung erfolgt dann über ein mobiles EC-gerät kontaktlos vor der eigenen Haustür. Neben Wein können auch Kisten mit Wasser, Schorlen, Säfte, Nudeln oder Soßen geliefert werden.

Außerdem hat sich Elke Bastert für ihre Kunden eine Oster-Aktion überlegt: „Für 20 Euro gibt es zwei Flaschen Weißburgunder sowie einen kleinen Käsekuchen, der am Freitag frisch gebacken wird.“ Ob Fisch oder Fleisch – als Allrounder für das Oster-Menü empfiehlt sie einen Lugana. Am Donnerstag ist das Geschäft von 9.30 bis 18.30 Uhr geöffnet, Ostersamstag von 9.30 bis 15 Uhr.

Elke Bastert hat sich eine Oster-Aktion überlegt. Für einen Einkaufswert über 20 Euro gibt es zwei Flaschen Weißburgunder. Foto: Lydia Böhne

Das alles und noch vieles mehr lesen Sie am Donnerstag, 9. April, in Ihrer Zeitung in einer Sonderveröffentlichung zum Thema „Wir sind weiterhin für Sie da!”.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7362502?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F