Unternehmer beklagt Verhalten seiner Sparkasse
„Corona-Hilfe kommt nicht an”

Porta Westfalica  (WB). Ralf Windiks (55) war halbwegs beruhigt, als er in den letzten Wochen im Fernsehen von den staatlichen Hilfen hörte, mit denen Firmen durch die Coronakrise geholfen werden soll. „Ich glaube auch, dass es Wirtschaftsminister Altmaier ernst damit ist”, sagt der Unternehmer aus Porta Westfalica. Aber letztlich entschieden die Hausbanken über die Kredite. „Und unsere lässt uns gerade hängen.”

Donnerstag, 26.03.2020, 10:00 Uhr
Unternehmer Ralf Windiks sitzt zwischen seinen Trockengeräten, die er im Moment nicht einsetzen kann. Foto: Althoff

Ralf Windiks’ Firma „Wist-Tec” ist auf die Behebung von Wasserschäden spezialisiert. „Nach Rohrbrüchen trocknen wir die Häuser, desinfizieren wenn nötig sogar unter dem Estrich und richten alles wieder her - einschließlich Fliesenarbeiten und Parkettverlegung.” Er habe 15 Mitarbeiter und sieben Firmenwagen, sagt der 55-Jährige, und sei seit zehn Jahren am Markt. Das Einzugsgebiet erstrecke sich auf den Raum zwischen Bielefeld, Hannover und Osnabrück.

2018 ein schlechtes Jahr

„Eigentlich ist es eine krisensichere Branche, denn Rohre gehen immer kaputt”, sagt Ralf Windiks. Doch schon 2018 habe er erlebt, dass man sich seiner Sache nicht zu sicher sein dürfe. „Ich hatte einen massiven Umsatzeinbruch, weil mehrere kranke Mitarbeiter sehr lange ausfielen und ich keinen Ersatz fand.” Deshalb sei er auch sensibilisiert gewesen, als es mit den Schulschließungen die ersten drastischen Maßnahmen gegeben habe. Um seinen Betrieb zu schützen, habe er als erstes die Handwerker in feste Teams aufgeteilt: „Die dürfen ihre Wagen nur noch zu unterschiedlichen Zeiten beladen und das Büro nicht mehr betreten. Wenn einer von ihnen in Quarantäne kommt, ist wenigstens nicht die ganze Firma dicht.”

Kunden sagen ab

Dann brachen die ersten Aufträge weg. „Es gibt Baustellen, auf denen wir fast fertig sind. Da fehlen nur noch ein paar Fliesen an der Wand. Aber gestern riefen zum Beispiel ältere Leute an und sagten, wir sollten die nächsten Wochen keinen schicken, sie kämen erst mal ohne die Fliesen klar.” Doch solange der Auftrag nicht abgeschlossen sei, könne er auch keine Rechnung schreiben. „Andere Kunden haben uns ganz abgesagt. Die versuchen, sich jetzt mit ihren feuchten Wänden in die wärmere Jahreszeit zu retten und wollen uns erst im Herbst beauftragen.”

80.000 Euro Fixkosten

80.000 Euro Fixkosten habe er im Monat, sagt der Unternehmer, der am Mittwoch Kurzarbeit für seine Mitarbeiter beantragt hat - auch um die Kosten zu senken. „Ich habe ausgerechnet, dass ich mit 100.000 Euro die nächsten drei Monate überbrücken kann, und dann wird es ja wohl wieder aufwärts gehen.” Die 100.000 Euro sollten von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) kommen, die Firmen das Geld über deren Hausbanken zur Verfügung stellt. „Ich habe die Sparkasse Bad Oeynhausen-Porta Westfalica gebeten, einen Antrag bei der KfW zu stellen”, sagt der 55-Jährige. Das Risiko dieser Kredite tragen zu 90 Prozent die KfW und zu zehn Prozent die Hausbanken. „Unsere hat es abgelehnt, unseren Antrag an die KfW zu schicken. Unsere Zahlen seien zu schlecht, sagt die Bank, und 2018 waren sie das ja auch. Aber wir sind kein krankes Unternehmen!”, sagt der 55-Jährige.

Seine Frau beklagt, dass es nicht einmal ein Gespräch gegeben habe, um alle Möglichkeiten auszuloten. „Vielleicht wäre es ja möglich gewesen, dass wir der Sparkasse von der Kreditsumme von vornherein zehn Prozent abgeben? Dann hätte sie doch kein Risiko mehr gehabt.”

Und das sagt die Sparkasse:

Wegen des Bankgeheimnisses ist die Stellungnahme allgemein gehalten: „Es mag zu Missverständnissen führen, wenn die KfW schreibt, sie verzichte auf Unterlagen und eine Kreditwürdigkeitsprüfung. Zu jeder Kreditvergabe gehören Informationen zu den wirtschaftlichen Verhältnissen, das ist rechtlich vorgeschrieben. Wenn die KfW darauf verzichtet, ist das erleichternd, aber sie beruft sich dabei auf das positive Krediturteil der Hausbank, die eine Kreditwürdigkeitsprüfung vornehmen muss. Die Vereinfachung liegt darin, dass es nicht zwei prüfende Institute gibt. Wenn die Kriterien der staatlichen Förderprogramme erfüllt sind und es zu einer positiven Kreditbeurteilung auf Basis der uns eingereichten Informationen kommen kann, können wir Anfragen innerhalb weniger Tage umsetzen. Die Programme sind aber ausdrücklich für Unternehmen gedacht, die durch die Coronakrise in Schwierigkeiten gekommen sind und nicht schon vorher darin waren. Sofern ein Kunde den Jahresabschluss 2019 noch nicht fertig hat, nutzen wir pragmatisch Ersatzunterlagen in Verbindung mit dem Jahresabschluss 2018.”

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7343551?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F
Touristen müssen bis 2. November raus aus Schleswig-Holstein
Hinweis auf die Maskenpflicht in Timmendorfer in Schleswig-Holstein Strand.
Nachrichten-Ticker