Zugang zur ZOB-Tiefgarage reguliert – Stadtwerke lassen Kartenleser installieren Ohne Ticket kein Eintritt

Bad Oeynhausen (WB). Dass es am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) immer wieder zu Verunreinigungen oder Sicherheitsproblemen kommt, hat sich in der Kur­stadt bereits herumgesprochen. Damit die Nutzer der Tiefgarage unter dem ZOB „sicherer durch ein wesentlich sauberes Treppenhaus“ zu ihren Autos gelangen, haben die Stadtwerke Bad Oeynhausen eine vierstellige Summe in die Hand genommen. Mit einem Kartenleser sollen von nun an nur noch diejenigen in die Tiefgarage kommen, die dort auch parken.

Von Louis Ruthe
Heinrich Penner ist seit sechs Jahren Parkhauswächter in der Tiefgarage unterhalb des Zentralen Omnibusbahnhofs.
Heinrich Penner ist seit sechs Jahren Parkhauswächter in der Tiefgarage unterhalb des Zentralen Omnibusbahnhofs. Foto: Louis Ruthe

„Auch der Fahrstuhl kann so nicht mehr für Sonderfahrten missbraucht werden“, sagt Bernd Nordhorn vom Geschäftsbereich Parken der Stadtwerke. In der Vergangenheit sei dieser oftmals als Toilette benutzt worden. Selbst durch die Reinigung der Anlage, die laut Bernd Nordhorn sechs Tage in der Woche erfolge, sei man der Verunreinigungen nicht Herr geworden. „Nun erhoffen wir uns durch die Kartenleser-Regelung eine deutliche Verbesserung für die Nutzer“, berichtet Bernd Nordhorn.

„Der Nachteingang bleibt demnächst geschlossen, da der Kontaktscanner manipulierbar war“

Einziger Nachteil ist, dass Dauerparker und Kurzzeitnutzer ihre Parkkarten nun bei sich tragen müssen, um in die Tiefgarage zu kommen. „Die Dauerparker sind mit Transponderkarten ausgestattet. Mit denen können sie die Tür öffnen sowie die Schranken zur Ein- und Ausfahrt“, erläutert Bernd Nordhorn. Für die Kurzzeitparker habe sich ebenfalls nichts am Parkschein geändert.

„Die Kurzzeitparker bekommen weiterhin ihr Papierticket. Unterhalb des Lesegerätes ist ein Barcodescanner integriert, über den sich die Nutzer Zugang zur Garage verschaffen können“, sagt Bernd Nordhorn. Die Dauerparker müssten nur ihre Karte auf das Gerät auflegen, die Kurzzeitparker den Barcode unterhalb des Gerätes vorhalten.

„Der Nachteingang bleibt demnächst geschlossen, da der Kontaktscanner manipulierbar war“, sagt der Stadtwerkemitarbeiter. Die Dauerparker, die auch nachts die Tiefgarage verlassen müssten, könnten nun ebenfalls durch den Ein- und Ausgang am ZOB zu ihren Wagen gelangen.

„Wenn sich das System bewähren sollte, ist ein Einsatz am Sültebusch-Parkhaus ebenfalls denkbar“, berichtet Bernd Nordhorn. Dort gehe es vor allem um das Treppenhaus samt Fahrstuhl. „Jugendliche und Randalierer treiben in den Treppenhäusern gerne ihren Unfug“, sagt Bernd Nordhorn. Durch die Installation einer Videoüberwachung sowie die Einführung eines Wachschutzes habe die Situation vor Ort sich aber schon verbessert.

Randalierer dingfest gemacht

Wenn sich das neue System an der ZOB-Tiefgarage bewähren sollte, könnte es auch am Sültebusch-Parkhaus zum Einsatz kommen. Foto: Louis Ruthe

„Wir konnten den einen oder anderen auf frischer Tat ertappen“, sagt Bernd Nordhorn. Der Schutz des Fahrstuhls wäre dann ein weiterer Schritt, das Sültebusch-Parkhaus für Nutzer attraktiver zu gestalten. „Einziges Problem sind die zu erwartenden Kosten für eine Kartenleseanlage an der Stelle“, berichtet Bernd Nordhorn. Denn statt einem Kartenleser würden am Sültebusch-Parkhaus mehrere benötigt.

Auch im dritten Parkhaus der Stadtwerke hat es durch das Parkraumbewirtschaftungskonzept Veränderungen gegeben. Im Parkhaus an der Herforder Straße sind die einzelnen Parkflächen für die Nutzer verbreitert worden.

„Zudem haben wir die Parkplätze für Behinderte und Frauen mit Kindern ganzflächig markiert“, sagt Bernd Nordhorn. Durch die neue eindeutige Markierung der Fläche hätten die Stadtwerke laut Straßenverkehrsordnung nun das Recht, Falschparker auf einem Behindertenparkplatz kostenpflichtig abschleppen zu lassen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7181052?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F