Zeitpunkt der Fertigstellung der Sudbachtalbrücke hängt vor allem vom Wetter ab
B611: Freigabe ist für März geplant

Löhne (WB/dom). Die Sudbachtalbrücke soll im März für den Verkehr freigegeben werden. Das hat Sven Johanning vom Landesbetrieb Straßen NRW auf Anfrage dieser Zeitung mitgeteilt. Ursprünglich sollten die Arbeiten schon im vergangenen Jahr abgeschlossen worden sein.

Dienstag, 07.01.2020, 04:24 Uhr aktualisiert: 07.01.2020, 05:00 Uhr
Wenn alles gut klappt, soll der Verkehr ab März über die Sudbachtalbrücke rollen. Foto: Louis Ruthe/Archiv

Doch weil es Probleme mit der Statik der Brücke gab, verzögerte sich die Fertigstellung. Zuletzt war das Frühjahr als Termin für die Freigabe im Gespräch, jetzt könnte es doch noch im März klappen. „Das ist stark vom Wetter abhängig“, sagt Johanning. Zunächst muss die Baustellenstraße, die unter der Brücke und den Hügel hoch entstanden, zurückgebaut werden. Danach – Johanning spricht von Ende Januar – soll Richtung A30 mit der Asphaltierung auf der Brücke begonnen werden.

„Dazu brauchen wir milde Temperaturen und keinen Regen“, fügt der Fachmann hinzu. Nach Abschluss dieser Arbeiten müssen noch Markierungen aufgetragen und Schutzplanken angeschraubt werden. Auch dafür sei trockenes Wetter erforderlich. „Unser Ziel ist es, dass bis Anfang März alle Arbeiten abgeschlossen werden. Dann wird die Strecke auch direkt für den Verkehr freigegeben“, teilt Johanning mit.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7175293?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F
Ein Ende und ein Anfang
Rheda-Wiedenbrück: Eine Luftaufnahme der Tönnies Holding. Foto: Guido Kirchner/dpa
Nachrichten-Ticker