Ralf Schlüter setzt an der Hermann-Löns-Straße auf moderne Elemente Gärtnerei Schlüter wird komplett umgebaut

Bad Oeynhausen (WB). Die Gärtnerei Schlüter ist ein Familienunternehmen mit Tradition. Ralf Schlüter führt es in der dritten Generation. Der Standort an der Hermann-Löns-Straße 106 besteht seit dem Jahr 2000. Jetzt modernisiert der Inhaber die Verkaufsräume des Gartencenters.

Von Frank Dominik Lemke

„Die alten Möbel sind einfach nicht mehr zeitgemäß“, sagt Ralf Schlüter und blickt sich in der Floristikabteilung um. Frische Blumen in allen Farben recken hier ihre Blüten in die Höhe. Kunden kommen und gehen. Floristinnen binden ihnen Blumensträuße zusammen. In der Luft liegt der Duft von Blüten.

Vor 20 Jahren hat Ralf Schlüter mit seinem Vater Martin Schlüter das Gebäude mit insgesamt 7000 Quadratmetern gebaut. 3500 Quadratmeter zählen zu den Verkaufsräumen: ein Kalt- und ein Warmhaus mit Blumen und Pflanzen, Kassenbereich, Lager, Kassenbereich und Regalen mit Dekoartikeln. Die Tresen in der Floristikabteilung sehen zwar noch gut aus, doch ein wenig wie aus der Zeit gefallen.

„Die werden wir neu verkleiden und mit Schieferplatten versehen“, sagt Ralf Schlüter. Die ersten Handwerker sind jetzt angerückt. Der Umbau sieht viele Maßnahmen vor: eine moderne Klimaanlage, Austausch von Regalen, neue Schattierungen unter dem Glasdach, neuer Empfang sowie Kassenbereich mit Einpacktheke. Für die Besucher entsteht eine neue Kaffeeecke, in der sie sich ausruhen und etwas trinken können.

„Spätestens zum Valentinstag wollen wir fertig sein“

In etwa fünf Wochen soll das Meiste fertig sein. Der Verkauf läuft während des Umbaus weiter, jedoch mit einem kleinerem Sortiment. „Spätestens zum Valentinstag wollen wir fertig sein“, sagt Ralf Schlüter. Im März folgt dann der Umbau des Kassenbereichs und der Kaffeeecke. Danach wird das Gartencenter von innen einen frischen Eindruck machen. Eine Innenarchitektin aus Osnabrück gestaltet die Gewächshäuser mit Holz, Stahl, Schiefer und Glas. „Vor 20 Jahren haben wir teuer gebaut. Das zahlt sich jetzt aus. Die Substanz des Gewächshauses ist nach wie vor gut“, sagt Ralf Schlüter.

Die Fenster sind doppelt verglast. Das ist robust und spart Energie. Die Stahlkonstruktion ist nach wie vor in gutem Zustand. Bei dem Umbau geht es vor allem um das Erlebnis für den Kunden. „Wer sich neu erfindet, bleibt bestehen“, sagt Ralf Schlüter. Die Kunden würden ausgefallene Ideen mögen, beispielsweise ungewöhnliche Blüten im Blumenstrauß. Zudem setzt der Gärtnermeister auf die gute Qualität seiner Pflanzen: „Damit sind alle zufrieden.“

Sein Urgroßvater hatte bereits Weihnachtsbäume im Kalletal angebaut und in Bad Oeynhausen verkauft. Das erste Geschäft entstand 1955. Heute leitet Ralf Schlüter 26 Mitarbeiter. Am 4. Mai wird in der Gärtnerei das 20-jährige Bestehen des Standortes Hermann-Löns-Straße 106 gefeiert.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7175257?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F