Lastwagen fährt auf Stauende auf – dritter schwerer Unfall innerhalb weniger Tage
Verkehrsbehinderungen nach Lkw-Unfall auf A30

Bad Oeynhasuen/Bielefeld (dpa). Wegen eines Lkw-Unfalls müssen sich Autofahrer am Freitagmorgen auf der Autobahn 30 zwischen Bad Oeynhausen Nord und Dehme auf Behinderungen einstellen.

Freitag, 04.10.2019, 06:33 Uhr aktualisiert: 04.10.2019, 06:38 Uhr
Symbolfoto. Foto: Jörn Hannemann

Nach Angaben der Polizei war ein 68-jähriger Lkw-Fahrer in der Nacht auf ein Stauende aufgefahren. Er prallte mit seinem Fahrzeug auf den vor ihm fahrenden Lkw eines 30-Jährigen. Beide Männer blieben unverletzt, die Fahrzeuge wurden jedoch stark beschädigt – es entstand ein Schaden von rund 150.000 Euro.

Wegen der Aufräumarbeiten blieb die A30 an der Unfallstelle am frühen Freitagmorgen voll gesperrt, der Verkehr Richtung Hannover wurde über Bad Oeynhausen umgeleitet. Nach Schätzungen der Polizei dauern die Verkehrsbehinderungen noch bis in den Vormittag an.

In den vergangenen Tagen passierten bereits zwei weitere schwere Unfälle auf der A30. Am Mittwoch überschlug sich ein 19-Jähriger bei Bünde mit seinem Auto. Ebenfalls am Mittwoch fuhr ein Mann (42) zwischen Löhne und Bad Oeynhausen auf ein Stauende auf.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6976519?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F
Die neuen Corona-Regeln in NRW
Gesundheitsminister Laumann hat am Mittwoch die neue Corona-Schutzverordnung vorgestellt. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker