Teilnehmer einer Backstage-Führung werfen Blick hinter Parklichter-Kulissen in Bad Oeynhausen
Bei Soundcheck und Pyrotests dabei

Bad Oeynhausen  (WB). Als Arne Langenberg die Teilnehmer einer Backstage-Führung der Sparkasse Bad Oeynhausen-Porta Westfalica am Freitag etwa eine Stunde vor Beginn des Parklichter-Konzerts im Kurpark begrüßt, liegen drei anstrengende Tage – und Nächte – hinter ihm und seinem Team. »Wir haben bereits am Dienstagmorgen mit dem Bühnenaufbau begonnen«, sagt der Produktionsleiter.

Samstag, 03.08.2019, 06:30 Uhr
Bei einer exklusiven Backstage-Führung der Sparkasse Bad Oeynhausen-Porta Westfalica haben die Teilnehmer am Freitag auch die Gelegenheit gehabt, die Bühne zu betreten, auf der später unter anderem Wincent Weiss, Lea oder Daniel Donskoy auftreten sollten. Foto: Malte Samtenschnieder

Der Ort, an dem sich später Künstler wie Wincent Weiss, Lea und Daniel Donskoy die Mikrofone in die Hand geben, macht auch diesmal einiges her. »Die bespielte Fläche ist elf mal 14 Meter groß«, berichtet Arne Langenberg.

Um die Bühnenausrüstung zu transportieren, seien fünf vollbepackte 40-Tonner erforderlich gewesen – Spezial-Equipment der einzelnen Künstler nicht eingerechnet. Der Produktionsleiter: »Allein Wincent Weiss hat einen kompletten Lkw voll Ausrüstung dabei.«

Mit dem Einmessen der Tontechnik habe ein Systemtechniker bereits am Donnerstagabend begonnen. »Dafür wird ein Rauschen über die Boxen geschickt«, sagt Arne Langenberg. So mancher Anwohner in Kurparknähe werde sich sicherlich über das ungewöhnliche Geräusch gewundert haben. In Ergänzung zu dieser Grundeinstellung nehme jede Band einen eigenen Soundcheck vor. Künstler wie Wincent Weiss hätten zu diesem Zweck eigene Systemtechniker mit auf Tour.

Viel Aufwand für Licht- und Tontechnik

Um die Lichttechnik zu steuern, hätten die meisten Künstler die einzelnen Abläufe auf einem Laptop oder USB-Stick gespeichert. »Die großen Verfolger-Spots, die sich oben im zweigeschossigen Ton- und Lichtturm befinden, werden aber manuell gesteuert«, sagte Arne Langenberg. Wincent Weiss habe außerdem Videowände dabei, auf denen musiksynchron vorproduzierte Filmsequenzen gezeigt werden können.

Doch damit nicht genug. Wenige Minuten vor Einlassbeginn wird die Festivalbühne geräumt. Der Grund ist eine obligatorische Sicherheitsüberprüfung von Feuer- und Pyroeffekten durch das Ordnungsamt. Ein halbes Dutzend Schießvorrichtungen im Bühnengraben bleibt jetzt aber noch verhüllt. »Ich kann nur so viel verraten: Wenn die nachher zum Einsatz kommen, wird es laut und bunt«, betont Arne Langenberg.

Auch das Wetter haben der Produktionsleiter und sein Team im Blick. Um sich auf mögliche Gewitter einzustellen, gibt es vor dem Einlassbeginn eine Besprechung. »Zudem wurde der trockene Rasen vor der Bühne gewässert«, sagt Arne Langenberg. Mindestens 4500 Besucher würden dort im Konzertverlauf erwartet.

Equipment für mehrere Bands gleichzeitig

Ein besonderer Moment für die Teilnehmer der Backstage-Führung ist ein kurzer Abstecher auf die Bühne. Auf etlichen Podesten, getrennt durch schwarze Vorhänge, ist hier das Equipment der verschiedenen Parklichter-Bands möglichst weit vorbereitet. Am weitesten hinten steht Licht- und Tontechnik von Wincent Weiss. Ganz vorne finden sich Soundtechnik und Instrumente der Bands »Scheer« und Sorgenkind.

Ein Gang durch die Künstlergarderoben im Badehaus II entfällt beim diesjährigen Rundgang. »Wir wollen den Bands dort Privatsphäre geben, um sich mit Freunden treffen, in Ruhe zu essen oder einfach zu chillen«, sagt Arne Langenberg. Das Tourleben sei kräftezehrend. Der Produktionsleiter: »Der Nightliner von Wincent Weiss war am Freitag um 4 Uhr in Bad Oeynhausen. Direkt nach dem Konzert geht die Reise weiter.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6823794?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F
Teil-Lockdown wird bis in den Januar verlängert
Zusammengestellte Stühle stehen vor einem gastronomischen Betrieb in Potsdam.
Nachrichten-Ticker