Frühjahrsmarkt in Bad Oeynhausen zieht speziell am Sonntag Besuchermassen an
Innenstadt ist proppenvoll

Bad Oeynhausen  (WB). Dauerhaft Sonnenschein und sommerliche Temperaturen – besser hätten die Rahmenbedingungen für den Frühjahrsmarkt in der Innenstadt kaum ausfallen können. Insbesondere am Sonntagnachmittag schoben sich regelrechte Besuchermassen durch die Fußgängerzone.

Montag, 08.04.2019, 05:00 Uhr
Bei Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen haben Tausende den Frühjahrsmarkt besucht. Auch der verkaufsoffene Sonntag stieß auf Interesse. Foto: Malte Samtenschnieder

»Ich freue mich, dass die Innenstadt diesmal proppenvoll ist«, sagte Dominic Rudek im Gespräch mit dieser Zeitung. Er ist bei der Staatsbad Bad Oeynhausen GmbH für den Frühjahrsmarkt verantwortlich. Im Jahr 2018 sei es deutlich kälter gewesen. Zudem habe ein Wintersturm Standbetreiber und Besucher gleichermaßen gebeutelt. Dominic Rudek: »Diesmal sind dagegen alle sehr zufrieden.«

»Vinho Verde« zur Erfrischung

Frühjahrsmarkt 2019 in Bad Oeynhausen

1/12
  • Frühjahrsmarkt 2019 in Bad Oeynhausen
Foto: Malte Samtenschnieder
  • Foto: Malte Samtenschnieder
  • Foto: Malte Samtenschnieder
  • Foto: Malte Samtenschnieder
  • Foto: Malte Samtenschnieder
  • Foto: Malte Samtenschnieder
  • Foto: Malte Samtenschnieder
  • Foto: Malte Samtenschnieder
  • Foto: Malte Samtenschnieder
  • Foto: Malte Samtenschnieder
  • Foto: Malte Samtenschnieder
  • Foto: Malte Samtenschnieder

Wer mit einem Glas Wein auf den Besuch des Frühjahrsmarktes anstoßen wollte, war am Stand von Marina Dalpke, Betreiberin des Verkehrshauses am Inowroclaw-Platz, an der richtigen Adresse. »Sehr gut nachgefragt ist heute der ›Vinho Verde‹«, sagte die Expertin.

Der sogenannte Grünwein aus Portugal zeichne sich durch einen nicht so hohen Alkoholgehalt aus und werde auf drei, vier Grad heruntergekühlt serviert. Marina Dalpke: »Bei der Wärme ist das die perfekte Erfrischung.«

Über reichlich Laufkundschaft freute sich auch Stephanie Gieselmann vom Modehaus Hagemeyer an der Klosterstraße. »Beim Frühjahrs- und beim Herbstmarkt wird der verkaufsoffene Sonntag immer sehr gut angenommen – egal, wie das Wetter ist«, sagte die Modeberaterin.

Die Einschätzung, dass die Besucher des Frühjahrsmarktes bei Sonnenschein einen Bogen um die Geschäfte machen, könne sie nicht teilen. »Viele Kundinnen kommen gezielt am verkaufsoffenen Sonntag zu uns, weil sie dann Gelegenheit haben, das Urteil ihres Partners, der sonst berufstätig ist, in die eigene Kaufentscheidung einfließen zu lassen«, sagte Stephanie Gieselmann.

Wölfe sind Gesprächsthema

Reges Interesse an ihrem Informationsstand konnte auch die Kreisgruppe Minden-Lübbecke im Naturschutzbund Deutschland verzeichnen. »Ich bin mit vielen Besuchern über mein Spezialgebiet ins Gespräch gekommen«, sagte Wolfsbotschafter Wolfgang Heper. Dass er einerseits Landwirt und Jäger, andererseits Naturschützer sei, erleichtere ihm den Umgang sowohl mit »Wolfkuschlern« als auch mit »Wolfhassern«.

Wer jenseits von Frühlingsblumen und österlichen Dekoartikeln ein Mitbringsel suchte, wurde beispielsweise in Sabine-Michaela Rusts »Genusswerkstatt« fündig. Unter mehr als 20 verschiedenen Eierlikören war insbesondere die Sorte »Bad Oeynhausen« – verfeinert mit heimischer Sole und schottischem Whisky – beliebt.

Für die Unterhaltung der Besucher, die sich mit Pommes, Bratwurst, Pickert, Pizza und Co. auf dem Inowroclaw-Platz stärkten, sorgten am Sonntag die »Juicy Fruits«. Mit gern gehörten Evergreens unterstrichen sie die Kurzweiligkeit des Frühjahrsmarktes.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6526667?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F
Früherer NRW-Ministerpräsident Wolfgang Clement tot
Wolfgang Clement starb am Sonntagmorgen in Bonn. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker