Suche nach Nachfolger für Klaus Keßler an Bad Oeynhausener Schule ist abgeschlossen Tom van de Loo soll Kant-Gymnasium leiten

Bad Oeynhausen (WB/mcs). Die Suche nach einem neuen Direktor für das Immanuel-Kant-Gymnasium (IKG) ist abgeschlossen. Das hat die Bezirksregierung Detmold am Freitag auf Anfrage dieser Zeitung bestätigt.

Dr. Tom van de Loo (rechts) soll zum 1. Februar die Leitung des Immanuel-Kant-Gymnasiums übernehmen. Er tritt die Nachfolge von Klaus Keßler an.
Dr. Tom van de Loo (rechts) soll zum 1. Februar die Leitung des Immanuel-Kant-Gymnasiums übernehmen. Er tritt die Nachfolge von Klaus Keßler an. Foto: Malte Samtenschnieder/Archiv

Die Übergabe der Urkunde an den Nachfolger von Klaus Keßler solle noch bis Februar erfolgen. Die Leitung des IKG sei somit nahtlos sicher gestellt.

»Der Name des Nachfolgers kann nicht vor der Übergabe der Urkunde bekannt gegeben werden«, sagte Regierungssprecher Andreas Moseke im Gespräch mit dem WESTFALEN-BLATT. Er erklärte aber auf Anfrage, dass es genau einen Bewerber um die Schulleiterstelle gegeben habe und dass dieser das Rennen gemacht habe.

Dr. Tom van de Loo bestätigte auf Anfrage nicht, dass er zum 1. Februar die Leitung des IKG übernimmt. Er räumte aber ein, sich um die Stelle beworben zu haben. Der 51-Jährige unterrichtet Katholische Religion und Latein. Er ist seit 2013 stellvertretender Leiter des Immanuel-Kant-Gymnasiums.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.