39-Jähriger lässt sich in Bad Oeyhausen erst nach Pfeffersprayeinsatz festnehmen Mann schlägt auf Autos und Polizisten ein

Bad Oeynhausen (WB). Ein laut Polizeiangaben psychisch kranker Mann hat am Freitagmittag für einen Einsatz in Bad Oeynhausen gesorgt. Der 39-Jährige schlug an der Kreuzung Detmolder Straße/Georgstraße zunächst wahllos auf mehrere Autos ein.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Sebastian Schwake

Als eine um kurz nach 13 Uhr alarmierte Streifenwagenbesatzung eintraf, attackierte der Mann sofort die Beamten. Die setzten sich mit Pfefferspray zur Wehr und konnten den Angreifer nur mit Mühe festnehmen. Ein Polizist wurde dabei verletzt.

Verletzungen erlitt zudem einer der betroffenen Autofahrer. Der Randalierer biss den neben seinem Wagen stehenden 82-jährigen Fahrer in die Hand und stieß ihn zu Boden. Eine Rettungswagenbesatzung brachte den Senior ins nahegelegene Krankenhaus. Dies konnte der Rentner nach ambulanter Behandlung später wieder verlassen.

Der in Bad Oeynhausen wohnende 39-Jährige wurde zur Polizeiwache gebracht. Hier kümmerten sich ein Mitarbeiter des städtischen Ordnungsamtes sowie ein Arzt um die Einweisung des Mannes in eine Fachklinik. Zahlreiche Notrufe waren bei der Leitstelle der Polizei eingegangen. Ersten Ermittlungen der Beamten zufolge sind mindestens vier Autos von dem 39-Jährigen beschädigt worden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.