Heinrich und Marlies Berg regieren in der Neustadt – Adler fällt mit dem 55.Schuss »Ein überraschender Glücksmoment«

Bad Oeynhausen(WB). Heinrich Berg ist neuer König der Neustädter Schützen, die in diesem Jahr auf ihre Gründung vor 110 Jahren zurückblicken. Er und seine Frau Marlies als Königin an seiner Seite treten die Nachfolge des bis gestern amtierenden Königspaares Heidi und Gerd Klocke an.

Von Louis Ruthe
Karin und Jürgen Rentz-Eikmeier (von links), Königin Marlies Berg, Gunter Hartmann, König Heinrich Berg sowie Dieter Mann und Ute Hartmann bilden den neuen Hofstaat der Neustädter Schützen. Mehr als 400 Besucher sind während des Festes in der Neustadt zum Festplatz an der Westerfeldstraße gekommen. Vor 110 Jahren ist der Verein gegründet worden. 
Karin und Jürgen Rentz-Eikmeier (von links), Königin Marlies Berg, Gunter Hartmann, König Heinrich Berg sowie Dieter Mann und Ute Hartmann bilden den neuen Hofstaat der Neustädter Schützen. Mehr als 400 Besucher sind während des Festes in der Neustadt zum Festplatz an der Westerfeldstraße gekommen. Vor 110 Jahren ist der Verein gegründet worden. 

»Wir haben in diesem Jahr sehr viel Pech mit dem Wetter gehabt«, sagte Festleiter Wolfgang Feierabend. Trotzdem sei er stolz, dass das Vergleichsschießen sowie der Festumzug abermals von vielen bekannten Gesichter besucht worden seien. 72 Teilnehmer hätten am Freitag um die Trophäen gekämpft.

Spannendes Trophäenschießen

Beim Trophäenschießen am Sonntag sicherte sich Mika Buschjost mit dem 15. Schuss die Krone. Mit dem 28. Schuss traf Björn Stühmeier entscheidend den Reichsapfel. Das Schießen um das Zepter war mit dem 13. Schuss das kürzeste am Sonntagmorgen. Die begehrte Trophäe sicherte sich Jürgen Kurlbaum. Den linken Flügel des Adlers schoss Clemens Milner ab. Mit dem 33. Schuss konnte sie sich gegen die Konkurrenz durchsetzen. Der rechte Flügel fiel beim 24. Schuss, der von Michael Niemann abgegeben wurde. »Wir haben in diesem Jahr sehr gute Schützen gehabt«, sagte Wolfgang Feierabend.

Jeweils Adler abgeschossen

Beim hart umkämpften Königsschießen gewann überraschend Heinrich Berg. Der Adler fiel mit dem 55. Schuss, von ihm abgegeben. Er konnte sich gestern gegen sechs andere Schützen in diesem Wettbewerb durchsetzen. Zur Königin ernannte er seine Ehefrau Marlies. »Ich bin dem Verein erst vor zwei Stunden beigetreten«, sagte der neue König. Dass er diesen Schritt vollzogen habe, habe mit dem Erfolg seiner Frau beim Vergleichschießen am Freitag zu tun gehabt. »Es ist ein sehr überraschender Glücksmoment für mich«, sagte Heinrich Berg. Jetzt hätten er und seine Frau während eines Schützenfestes jeweils den Adler abgeschossen. Den neuen Hofstaat komplettieren das erste Ritterpaar Jürgen und Karin Rentz-Eikmeier, das zweite Ritterpaar Dieter Mann und Ute Hartmann sowie Adjutant Gunter Hartmann.

Mehr als 400 Besucher kamen an allen drei Tagen zum Schützenfest an der Westerfeldstraße. Am Samstag sorgte die Band »Sound Express« im Festzelt für einen ausgelassenen Königsball. Das Schießen begleiteten »Die Blaswerker« aus Stadthagen sowie der Spielmannszug der Neustädter Schützen musikalisch.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.