Headliner Clueso treibt die Stimmung beim Open Air im Kurpark auf den Höhepunkt »Hallo Parklichter«

Bad Oeynhausen (WB). Eine ausgelassene Sommerparty haben am Freitagabend mehr als 6000 Besucher beim erstmals ausverkauften Parklichter Open Air im Kurpark gefeiert. Clueso, Patrice, Joris und zehn weitere Bands heizten den Zuhörern mächtig ein.

Von Malte Samtenschnieder
Der Auftritt von Headliner Clueso ist der Höhepunkt beim Parklichter Open Air 2015. Mit seiner Zugkraft hat es der 35-Jährige geschafft, dass das traditionelle Musikfestival erstmals ausverkauft war. Mehr als 6000 Fans hatten im Vorfeld eine Eintrittskarte erworben.
Der Auftritt von Headliner Clueso ist der Höhepunkt beim Parklichter Open Air 2015. Mit seiner Zugkraft hat es der 35-Jährige geschafft, dass das traditionelle Musikfestival erstmals ausverkauft war. Mehr als 6000 Fans hatten im Vorfeld eine Eintrittskarte erworben. Foto: Michel Winde

Als Headliner Clueso am Freitag um exakt 22.30 Uhr die Hauptbühne vor dem Badehaus II betrat, war die Stimmung auf dem Höhepunkt. Mit einem fröhlichen »Hallo Parklichter« begrüßte der 35-Jährige die wartende Menge. Durch sein Äußeres fiel der Erfurter nicht gerade auf. Er hatte ein weißes T-Shirt und eine Jeans für seinen geradezu legeren Auftritt im Kurpark ausgewählt. Dafür begeisterte der Sänger von der ersten bis zur letzten Note mit seiner unverwechselbaren Stimme. Bereits nach wenigen Takten gingen die ersten Hände in die Luft. Insbesondere die weiblichen Fans waren vom Charme des Sängers begeistert.

Tief in die Reggae-Kiste hatte zuvor Patrice gegriffen. Mit heißen Rhythmen und eingängigen Melodien verbreitete der 36-Jährige Wohlfühlatmosphäre im Kurpark. Die Zuhörer vor der Hauptbühne sangen, tanzten und sprangen ausgelassen mit. Zwischendurch spendeten sie dem sympathischen Kosmopoliten reichlich Applaus.

Als gelungenes Heimspiel entpuppte sich der Auftritt bei den Parklichtern für Newcomer Joris . Nach dem anrührenden Bekenntnis des gebürtigen Vlothoers »Es ist ein wunderbares Gefühl, heute hier im Kurpark für Euch spielen zu dürfen«  war das Eis gebrochen. Bereits bei den ersten Songs von Joris’ Debütalbum »Hoffnungslos hoffnungsvoll« lagen die Fans einander in den Armen, um textsicher mitzusingen, zu tanzen oder ausgelassen über den Rasen vor dem Badehaus II zu springen.

Doch auch die anderen Acts vor der Wandelhalle oder im Theater im Park hatten einiges zu bieten. Das Duo Ayo & Sky eröffnete das mehr als siebenstündige Festivalspektakel  mit einer erfrischenden Rap-Darbietung. Die beiden Sänger aus der Region hatten im Vorfeld  den Bandcontest des Staatsbades Bad Oeynhausen gewonnen.

Letztlich fand sich unter den auftretenden Künstlern wohl  für jeden Musikgeschmack etwas. Die Bandbreite reichte von den melancholischen Singer-Songwriter Nummern des Sängers Mani Orrason bis hin zu druckvollen Herz-Schmerz-Rocksongs von James Hersey. Doch auch jedem anderen Solokünstler und jeder anderen Band gelang es, die Zuhörer auf einzigartige Art zu begeistern.

Sehr zufrieden über den Verlauf des Parklichter Open Airs äußerte sich Staatsbad-Geschäftsführer Peter Adler. »Wir freuen uns natürlich, dass die Veranstaltung zum ersten Mal ausverkauft ist«, sagte der Veranstalter dem WESTFALEN-BLATT. Ob es gelungen sei, die vielen Besucher vernünftig in den Griff zu bekommen, müsse man im Nachhinein bewerten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.