Wintereinbruch und Schneeverwehungen im Mühlenkreis
Polizei rät: Zu Hause bleiben

Lübbecke/Bad Oeynhausen/Rahden (WB) -

Der Wintereinbruch und der heftige Ostwind haben teilweise zu größeren Schneeverwehungen im Kreis Minden-Lübbecke geführt, die den Verkehr auf den Straßen behindern.

Sonntag, 07.02.2021, 11:32 Uhr aktualisiert: 07.02.2021, 17:36 Uhr
Ein Traktor mit Schaufel räumt den Schnee auf dem Bahnhofsvorplatz von Rahden. Foto: Arndt Hoppe

Für die Polizei verliefen die Nacht sowie der Morgen bis 10 Uhr verhältnismäßig ruhig. Die eingehenden Meldungen auf der Leitstelle beschränkten sich vor allem auf steckengebliebene Fahrzeuge. Hier waren am Morgen insbesondere der Raum Lübbecke und Espelkamp betroffen.

Einzelne abgebrochene Äste versperrten zudem Straßen in Bad Oeynhausen, Porta Westfalica und Petershagen. In Minden kam es am Sonntagmorgen gegen 8.45 Uhr zu einem Unfall am Schülerweg, wo ein Räumfahrzeug ein geparktes Auto beschädigte.

Die Polizei bittet alle Menschen auch weiterhin zu Hause zu bleiben und wenn möglich, nicht das Auto zu benutzen. Die weitere Entwicklung können Sie in unserem Newsblog zum Wintereinbruch in OWL verfolgen.

Wegen des Wintereinbruchs ist der Zugverkehr der Eurobahn zwischen Rahden und Bielefeld eingestellt.

Wegen des Wintereinbruchs ist der Zugverkehr der Eurobahn zwischen Rahden und Bielefeld eingestellt. Foto: Arndt Hoppe

Auch bei der Eurobahn kommt es zu witterungsbedingten Beeinträchtigungen. Wie das Unternehmen Keolis auf seiner Website mitteilt, wurde auf zahlreichen Strecken der Zugverkehr eingestellt. Das gilt auch für die Linie RB 71 zwischen Bielefeld und Rahden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7804651?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F
Eine magische Botschaft für Max
Der siebenjährige Max, der an einem schnell wachsenden Hirntumor leidet, packt das Überraschungspaket der Ehrlich Brothers aus. „Die kennen sogar meinen Namen“, schwärmt er.
Nachrichten-Ticker