Gemeinde Schlangen bietet Neuerungen auf Webseite – Branchenbuch für heimische Firmen
Vereine pflegen Daten selbst

Schlangen -

Die Gemeinde Schlangen verbessert mit einigen Neuerungen ihre Internet-Präsenz. Profitieren können hiervon örtliche Vereine und Gewerbetreibende. Aber auch Informationen über die Arbeit des Gemeinderates werden Bürgern erläutert.

Donnerstag, 04.02.2021, 17:26 Uhr
Petra Claes zeigt auf Foto: Uwe Hellberg

Auf der Webseite der Gemeinde gibt es ein Verzeichnis aller ansässigen Vereine und Organisationen. Damit die Informationen in dem Vereinsverzeichnis, wie Kontakte und Ansprechpartner, auch aktuell gehalten sind, hat die Verwaltung vor wenigen Tagen die Vereine angeschrieben und darum gebeten, zukünftig die Pflege der Daten selbst zu übernehmen. Zu diesem Zweck wird ihnen ein Zugang zum sogenannten Vereinsmodul ermöglicht. Nach einer Anmeldung dort können jederzeit Änderungen eingestellt werden (https://www.gemeinde-schlangen.de/gemeinde/buergerservice/vereinsverzeichnis/index.php).

Unter dem Stichwort Wirtschaft ist ein Branchenbuch angelegt. „Hier kann man sich als heimisches Unternehmen registrieren lassen“, sagt Petra Claes von der Verwaltung. Bisher nutzt dies nur ein einziges Unternehmen ( https://www.gemeinde-schlangen.de/gemeinde/buergerservice/branchenbuch/index.php).

Gewissermaßen „aus der Not“ heraus geboren wurde ein Newsletter bei der Gemeinde. In der Corona-Krise gibt es das Bemühen, Sitzungen nicht unnötig zu verlängern, indem noch Informationen aus der Verwaltung ausführlich mitgeteilt werden. Diese Informationen werden an die Ratsmitglieder verschickt, aber für interessierte Bürger auch unter „Aktuelles“ ins Internet gestellt. So zum Beispiel zuletzt zur Windenergie, Anmeldungen zur Schule und Strom- und Gaslieferverträgen. Der nächste Newsletter wird an diesem Freitag ins Netz gestellt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7800672?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2516024%2F
Linnemann sieht „Systemfehler“
Carsten Linnemann fordert Nachbesserungen bei der Öffnungsstrategie.
Nachrichten-Ticker